SPEX präsentiert Transcentury Update N° 1

Überall mit Mundschutz, draußen auch mit Hut: Clinic

Als »Festival for Explicit Music and Art« ist das in Leipzig neu ins Leben gerufene Transcentury Update untertitelt. Mit Explizitem kennt sich SPEX seit jeher aus und präsentiert die drei Tage im UT Connewitz.

Das Leipziger UT Connewitz, ein hundert Jahre altes Kino, war schon immer ein Hingucker unter den Veranstaltungsorten der Stadt. Atmosphärische, düstere, dronige Musik scheint wie für den Ort gemacht. Die Veranstalter des Transcentury Update wissen das auch und haben ein großes Programm zusammengestellt.

Schon am Festival-Donnerstag werden Bohren & Der Club Of Gore aufkreuzen, direkt nach dem aus genau einer Person bestehenden Ensemble Economique mit seinen Soundcollagen-Kompositionen und dem Gitarristen und Komponisten Patrick Higgins.

Der Freitag wird aufwühlender, spielen doch zunächst die Leipziger White Wine, deren Sänger Joe Haege dafür bekannt ist, keine Sekunde still zu stehen. Außerdem im Programm: der großartige Songschreiber Alex Cameron, das Hippie-Kollektiv Wooden Shjips und, ein wenig aus der Reihe fallend, doch immer wieder sehenswert: Stereo Total.

Samstags wird es wieder düster und schräg: Mit Beak> und Clinic beschließen zwei großartige Bands das Festival, die man noch dazu gefühlt ewig nicht mehr in Deutschland sehen durfte. Dazu treten das dänische Sacred-Bones-Signing Marching Church und die Leipziger »Sci-Fi-delic-Rock«-Band (Eigenzuschreibung) Warm Graves auf.

Alle Infos und Tickets gibt es hier.

SPEX präsentiert TransCentury Update N° 1
10. – 12.11. Leipzig – UT Connewitz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.