Salz für die Wunden: SPEX präsentiert Sneaks

Eva Moolchan aus Washington, D.C. ist sowas wie die Markenbotschafterin von kompakt-coolem, tanzbarem Post-Punk. Mit ihrem Projekt Sneaks hat sie in den letzten vier Jahren zwei Alben rausgebracht und ist enorm viel getourt. Und hat offenbar eine Menge neuen Input mitgebracht: Die neue Platte „Highway Hypnosis“ klingt so, als wären Le Tigre in einem Trap-Workshop von Princess Nokia gelandet.

Ist Sneaks etwa Teil der Null-Bock-Generation? Nö (Foto: Stephanie Severance).

Sneaks hat sozusagen ihr Heimstudio geupdatet und jetzt finden sich flatternde Hi-Hats und dancy Synths im Repertoire. Verknappung ist aber nach wie vor die Hauptregel für Moolchans Genremix, den sie als „Salt-Rock“ bezeichnet. Und ganz ehrlich: Anderthalb Minuten reichen halt auch mal, um dem Patriachat einen gesalzenen Tritt zwischen die Beine zu verpassen.

SPEX präsentiert Sneaks (live)
15.05 Berlin – Acud