Von der Plattensammlung zum Stream, vom ethnologischen Klangarchiv zum Remix-Track – SPEX präsentiert das diskursive Musikfestival Find The File im Haus der Kulturen der Welt.

Saxofon-Virtuose Femi Kuti, Sohn des Afrobeat-Erfinders Fela Kuti, gibt mit seiner Band The Positive Force am Sonntag ein Konzert mit Songs aus seinem 2018 erschienenen Album „One People, One World“ (Foto: Optimus Dammy).

Schallplatten sind Sammlerstücke, CDs landen auf dem Müll und sekündlich wächst die Menge angehäufter Daten im „unendlichen Archiv“ des Internets. Alles scheint jederzeit abrufbar. Doch wie bleibt das Material lebendig? Wie wird entschieden, was konserviert wird? Und welche Aufgaben ergeben sich bezüglich Zugänglichkeit und Herkunftsforschung?

Find The File ist ein diskursives Musikfestival rund um das Thema, wie Musik heute selektiert, gesammelt und erhalten wird. Im Rahmen des hauseigenen Projekts Das neue Alphabet präsentiert das HKW an vier Tagen im März ein von Detlef Diederichsen kuratiertes umfangreiches Programm mit Konzerten, DJ-Sets, Talks, Filmen, Videoinstallationen, Musik- und Tanztheater. Einen Vorgeschmack gibt es hier.

Beim Opening am Donnerstagabend übersetzen Tellavision & Derya Yıldırım türkische Kunst- und Volksmusik in neue Stücke zwischen Avantgarde-Post-Pop und psychedelischem Jazz-Folk. Außerdem spricht Florian Sievers mit Musikproduzent Odion Iruoje über die Geburt des Afrobeat.

Am Freitag landen im Tanztheater Planet Kigali sechs Zeitreisende aus der Zukunft in ihrer Vergangenheit und lassen klassisch-ruandischen und zeitgenössischen Tanz miteinander verschmelzen. Zu später Stunde legt Alan Bishop seine liebsten indonesischen Singles auf – mit Orkes Melayu und Orkes Gambus, Pop Sunda, Pop Minang, Keroncong, Qasidah Modern und mehr.

Dur-Dur Band International und Sci-Fi-Doku zu panafrikanischer Geschichte

Samstagmittag wird The Last Angel Of History von John Akomfrah gezeigt, eine Sci-Fi-Dokumentation, in der ein  „Daten-Dieb“ nach Fragmenten panafrikanischer Geschichte sucht. Am Abend versammelt die Supergroup Dur-Dur Band International somalische Musiker_innen, um die einstmals so facettenreiche und durch den Bürgerkrieg zerstörte Musikszene Somalias wieder aufleben zu lassen.

Sonntag sprechen unter anderem Temi Kogbe vom Label Odion Livingstone, Brian Shimkovitz von Awesome Tapes From Africa und die Musiktheoretikerin Elodie A. Roy über informelle Sammlungspraktiken, die Aneignungs-Praxis von Reissue-Labels und die Obsession in Europa und den USA für westafrikanische Funk-Platten. Zum Abschluss von Find The File geben Saxofon-Virtuose Femi Kuti & The Positive Force ein Konzert. Kuti hat mit seiner Band das Afrobeat-Vokabular seines Vaters Fela Kuti beständig erweitert und mit Elementen von Punk und Hiphop modifiziert.

SPEX präsentiert Find The File

21.03 – 24.03 Berlin – HKW (Haus der Kulturen der Welt)