Raffiniert ausdifferenziert

Jeremy Barnes kennt man noch als Drummer der Indierock-Legende Neutral Milk Hotel. Inzwischen arbeitet er mit der Violinistin Heather Trost an einem Sound, der die Folklore des Balkans in den westlichen Pop überführt. Während Zach Condon alias Beirut mit ähnlichem Rezept den Durchbruch schaffte, scheinen A Hawk And A Hacksaw der ewige Geheimtipp zu bleiben. Zu Unrecht, denn sie haben nicht unwesentlichen Anteil daran, dass es im weiten Feld des Global Pop raffinierte Ausdifferenzierungen gibt.

    Soeben haben Barnes und Trost ihr neues Album »Cervantine« veröffentlicht, im März werden sie die Platte im Rahmen ihrer sieben, von Spex präsentierten Live-Shows vorstellen.

 

STREAM: A Hawk And A Hacksaw – Uskudar
STREAM: A Hawk And A Hacksaw – Mana Thelo Enan Andra

Spex präsentiert A Hawk And A Hacksaw Live:
21.03. Köln – King Georg
23.03. Berlin – .HBC
24.03. Dresden – Dreikönigskirche
25.03. Bielefeld – Bunker Ulmenwall
26.03. Hamburg – Kampnagel
27.03. Frankfurt – Brotfabrik
28.03. München – Kranhalle

Foto: CC | close to 94 / Flickr

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.