Spex Live in Hamburg

Acht Monate nach der ersten Ausgabe von »Spex Live«, der abendfüllenden Konzert- und Clubveranstaltung der Berliner Spex-Redaktion, geht das Fest in die zweite Runde: Diesmal findet die Veranstaltung in Hamburg statt, am 22. Januar wird einer der besten Clubs der Hansestadt, das Uebel & Gefährlich, von u.a. Tocotronic, Pantha Du Prince und Final Fantasy bespielt werden.

    Tocotronic werden an jenem Abend zum ersten Mal ihr neues Album »Schall und Wahn« der Öffentlichkeit vorstellen, veröffentlicht wird die Platte am selben Tag – der perfekte Rahmen also für ihren Headliner-Slot bei »Spex Live«. Aus Toronto reist der Kanadier Owen Pallett an, er arbeitet derzeit als Final Fantasy an der Veröffentlichung seines neuen Albums »Heartland« auf Domino Records und wird bei »Spex Live« seine fantastisch ausufernd geloopten Violinen-Pop-Arrangements auf der Bühne präsentieren.

    Mit Hendrik Weber wird ein anderer Hamburger Arbeitsproben seines neuesten Albums auf die Tanzfläche bringen: Weber ist besser bekannt unter dem Alias Pantha Du Prince, mit dem er bereits die beiden düsteren Minimal-Techno-Alben »Diamond Daze« und »This Bliss« veröffentlichte. Im Frühjahr bringt Pantha Du Prince auf Rough Trade Records sein drittes Album »Black Noise« heraus – tatkräftige Unterstützung erhielt er dabei von Noah Lennox (Panda Bear, Animal Collective), Tyler Pope (!!! , LCD Soundsystem) sowie seinen Session-Musikern Joachim Schütz und Stephan Abry. Bei »Spex Live« wird Pantha Du Prince ein Live-Set spielen, welches auf den anschließenden ›gemütlicheren‹ bzw. tanzbareren Teil des Abends hinleiten wird.

    Diesen werden u.a. der Multimedia-Produzent, DJ, Theoretiker und Transgender-Aktivist Terre Thaemlitz (auch bekannt als DJ Sprinkles), sowie der Londoner Honest-Jon’s-Records-Grafikdesigner und Dancehall/Reggae/Dub-DJ Will Bankhead gestalten, weitere DJ-Sets kommen Spex-Chefredakteur Max Dax und weiteren sich in Planung befindlichen Künstlern.

    Über die Fortschritte des Bookings werden wir regelmäßig berichten. Der Vorverkauf für »Spex Live« beginnt außerdem in wenigen Tagen, auch darüber werden wir auf Spex.de (RSS), auf Twitter, Facebook und LastFM informieren.

UPDATE: Aus Brandschutzrechtlichen Gründen wird das Turmzimmer des U&G voraussichtlich nicht bespielt werden können, die angekündigten DJ-Sets von Alec Empire und Jens Balzer fallen somit vorerst leider aus.

Spex Live:
22.01.2010 Hamburg – Uebel & Gefährlich
mit Tocotronic, Final Fantasy, Pantha Du Prince, Terre Thaemlitz, Will Bankhead, Max Dax, u.a. (TBA)

 

Fotos: © Tocotronic / Universal Music | CC Herr_Bert / FlickR

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here