Speed – Neues Buch, neue Flmreihe

SpeedHans-Christian Dany gehört auch irgendwie zur »Seilschaft der Verflixten«, wie ja das neue, mal wieder schier unvorstellbare JaKönigJa-Album heißt. Lebt in Hamburg, macht Kunst, schreibt Texte zur Kunst. Und auch mal ein Buch. Schlicht »Speed« lautet der Titel der Phänomenologie, die jetzt in der Edition Nautilus erscheint.
    » Amphetamin ist als Pharmazeutikum die normalste Sache der Welt: Kinder und Soldaten bekommen Amphetaminpräparate legal zugeteilt, um zu leisten, was von ihnen erwartet wird. Als Chrystal Meth alias Pep, Yaba oder Speed hingegen wird es als »Killerdroge« für den jüngsten Anstieg an HIV-Infektionen verantwortlich gemacht und gilt bei Politikern als größte Bedrohung der USA.

Das Buch stellt die schillernde Wirkung dieser Droge in ihrem Zwiespalt dar, indem es die Entwicklungsgeschichte des Amphetamin vom späten 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart nacherzählt, von seiner extremen Leistungssteigerung bis zur schnellen Abhängigkeit und Zerstörung.«

Soweit die Verlagsankündigung. Im proqm in Berlin wird es am 29.2. um 20.30h eine Release Party geben. Das Kino Arsenal nimmt dieses Thema ab 10. März dankbar auf: »Speed – Filme mit, über und auf Amphetamin« lautet die Filmreihe, die unter anderem »Spun«, »Des Teufels General« und »The Wizard of Oz« zeigt. Die Einführung am 10.3. hält Hans-Christian Dany.

Hans-Christian Dany: Speed. Eine Gesellschaft auf Droge. Edition Nautilus 2008, ca. €14,90

Speed – Filme mit, über und auf Amphetamin
ab Montag den 10.3.08 um 21u30
Kino Arsenal, Potsdamer Str. 2, Berlin Mitte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .