Sons And Daughters – Neues Album »This Gift«, Single, Video

SonsAndDaughtersWas ist das auch für ein Wahnsinnsname: Adele Bethel, so heißt die Sängerin und Keyboarderin von Sons And Daughters, und eigentlich genügt das alleine schon um das Quartett aus Glasgow, Schottland äußerst sympathisch zu finden. Glücklicherweise spielen Sons And Daughters auch gute Musik, im weitesten Sinne klassischen 60s-Rock-Gitarren-Sound, alles poppig, mit Drive, schmissig, Musik für solche Pop-Vokabeln eben. Anfang des Jahres trugen sie zur Compilation »Ballads Of The Book« bei, im August folgte ihr Beitrag zum Soundtrack von »Hallam Foe«. Ende Oktober veröffentlichen sie ihre neue Single, Ende Januar veröffentlichen sie dann das neue Album.
»This Gift« lautet der Titel der erneut bei Domino Records erscheinenden Platte, produziert hat die zwölf schmissigen Songs Bernard Butler, der als Musiker bei Suede im kollektiven Gedächtnis abrufbar ist und zuletzt Alben und Singles von Aimee Mann, The Tears und Cajun Dance Party bearbeitet hat. Die Album-eröffnende Single »Gilt Complex« sowie die B-Seite »Killer« werden in England am 29. Oktober als 7"-Vinyl und als Download veröffentlicht, begleitend gibt es schon vorab das erneut von Regisseur Blair Young (siehe auch: Belle And Sebastian, Teenage Fanclub, Camera Obscura) gedrehte Performance-Video.

Zuvor aber erste Eindrücke: »Split Lips« erinnert mit seinem Gitarrenpicking einen Moment lang an The Smiths, »The Nest« fährt einen unwiederstehlichen Drumstomper auf, »Rebel With A Ghost« könnte wegen der kantigen Gitarre, der gut eingefangenen Percussions und den chroalen »Ohohoh«- und »Nanana«-Hooks auch einem zackiger gespielten Noise Conspiracy-Stück entstammen und »Chains« setzt genau dort (beim »Ohohoooh«) an, um die schmissigsten Detroit Cobras-Momente ins Jetzt zu katapultieren. Für rund fünf Sekunden klingt die »Darling«-eröffnende Bassline an »Lust For Life« von Iggy & The Stooges, »Flags« kommt mit einem geschmeidig-groovenden Backing-Gesang (»Uuuhuhuahuuu Huuahuu«), und dann gibt es da das äußerst energische, schnell gespielte »House In My Head«, das sicherlich die ein oder andere Tanzfläche der Indie-Discos erschüttern dürfte.

Sons And Daughters – This Gift:
01. Gilt Complex
02. Split Lips
03. The Nest
04. Rebel With A Ghost
05. Chains
06. This Gift
07. Darling
08. Flags
09. Iodine
10. The Bell
11. House In My Head
12. Goodbye Service


VIDEO: Sons And Daughters – Gilt Complex (Flash)
STREAM: Sons And Daughters – Gilt Complex

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.