Sonja Eismann – Popfeminismus-Reader, Lesungen

Hot Topic»Hot Topic« heißt das Ding, benannt nach einem Le Tigre-Smasher. Sonja Eismann, langjährige Redakteurin für netbase.org und später Intro und zur Zeit Autorin für diverse Medien wie Spex und Groove, gibt eine Anthologie zu »Popfeminismus heute« heraus. Als anekdotisch angelegten Reader will Eismann das Buch verstehen und in seiner Verknüpfung von individueller Erfahrung und allgemeiner Politik an das ’98 veröffentlichte »Lips Tits Hits Power« von Annette Baldauf und Katharina Weingartner anknüpfen:
 »Seit der konservative Backlash offen in Form von neuem Gebärzwang und alten Hausmütterchen-Doktrinen zutage tritt, besinnt sich sogar der Mainstream wieder auf die Notwendigkeit des Feminismus. Dabei wird gerne übersehen, dass es abseits des gemäßigten Feuilleton-Bekenntnisses zur Geschlechtergleichheit eine Menge junger Frauen gibt, die sich den radikalen Luxus eines feministischen Bewusstseins leisten und diesen in verschiedensten Formen leben. In der ‹Hot Topic›-Anthologie porträtieren Frauen ihre Lebensrealitäten zwischen Abtreibung, Indie-Mutterschaft, Prekariats-Bohème, queerem Coming-of-Age, Schönheits-Terror und Exotinnendasein im Musik- und Medienbusiness.«

   
So schreibt Barbara Schulz von TGV über Erfahrungen in Bandkontexten (»Das klingt ja schon ganz ordentlich«), Clara Völker über HipHop und Feminismus (»Platten statt Schminke auflegen«), Sarah Diehl über den Schwagerschaftsabbruch (»Auch das gehört zum Leben dazu«), während Julie Miess von Britta einfach mal Motör-Lemmy ihre Liebe zu Füßen legt (»LEMMY, I’M A FEMINIST. But I Love You All The Way«). Dazu gibt es Comics von Jule K. oder Krawalla und Illustrationen von u.a. Linda Wölfel, Elffriede und Fehmi Baumbach. Ab 31. Oktober liest Sonja Eismann live.


Hot Topic-Lesungen mit Sonja Eismann

31.10. A-Innsbruck – Taxipalais (u.a. mit Ina Freudenschuß)
01.11. Wiesbaden – Cafe Klatsch (mit Christiane Rösinger)
02.11. Mainz – Pengland (mit Christiane Rösinger)
22.11. Köln – Kulturbunker (mit Rhythm King)
23.11. Düsseldorf – Linkes Zentrum (mit Rhythm King)
24.11. Remscheid – Kraftstation (mit Rhythm King)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here