Soap&Skin: Neue EP, Koze-Remix, Video zu »Thanatos«, Border-Breaker-Award, auf Tour

Die Bassdrum hämmert und brummt, die Streicher-Arrangements wirken mehr gesampelt denn gespielt, aus dem Off erschallen schrille Pfiffe und Schreie, eine tiefe Computer-Stimme trägt unverständliche Wortfetzen vor – die Grundstimmung ist düster. Das titelgebende und von Fréderic Chopin adaptierte Stück »Marche Funèbre« ihrer neuen EP hat der österreichische Shooting-Star Anja Plaschg alias Soap&Skin teilweise re-arrangiert. Im Unterschied zur Variante von Plaschgs Album »Lovetune for Vacuum« wird in diesem »düsteren Marsch« deutlich näher am Techno gearbeitet. Der Track klingt stark maschinell, die Klangästhetik wirkt kühl wie stumpfer Stahl, dazu überkommt den Hörer der Gesang von Soap & Skin noch dramatischer, als man es noch von ihrem Debüt gewohnt war. Und kaum ist das Stück beendet, kommt der Rewind: Das Stück wird auf der EP kurzerhand auch noch einmal rückwärts abgespielt.

    Ganz anders wiederumgeht DJ Koze seinen Remix von »Marche Funèbre« an: Kozalla verzichtet auf die schmetternde Bassdrum, arbeitet mit Snare und HiHat auf einen langsamen Marsch hin, und höhlt das Original mittels metallisch-spröde klingender Vibratos und sorgsam platzierter Bleeps vorsichtig aus – Nichts mit körperlichem Techno, ein Stück eher für den Ausklang der After-Hour als für die Peaktime.

Soap And Skin EP    Neben den beiden Variationen von »Marche Funèbre« hört man auf der Ende November erscheinenden EP auch die Album-Variante von »Thanatos« (nach Freud: Todestrieb). Das inhaltlich mit existenziellem und seelischen Zerfall arbeitende Stück wurde nun von dem Regie-Duo Benjamin und Stefan Ramirez Pérez mit einem düsteren Musikvideo bedacht. Wir sehen Anja Plaschg vor nachtschwarzer Kulisse, umgeben von tanzenden Staubkörnern, verfaulendem Laub und wabernden Nebelschwaden.

    Die »Marche Funèbre«-EP von Soap&Skin erscheint am 30. November als CD und 10"-Vinyl bei Pias, im Dezember spielt Plaschg einige wenige Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Während aller Shows wird Plaschg von einem Orchester bestehend aus Streichern, einem Bläser, Kontrabass und Backing-Gesang begeleitet werden. Für ihr Album »Lovetune For Vacuum« wurde sie außerdem soeben mit dem »European Border Breakers Award« (EBBA) für ihren durchschlagenden Erfolg außerhalb ihres Heimatlandes von der Europäischen Kommission ausgezeichnet, die Preisverleihung findet im Januar 2010 im Rahmen des Noorderslag / EuroSonic Festivals im niederländischen Groningen statt.

 


VIDEO: Soap & Skin – Thanatos

Soap & Skin Live:
06.12. CH-Salzburg – Arge Nonntal
08.12. A-Graz – Orpheum
09.12. A-Wien – WUK
16.12. Düsseldorf – Savoy Theater
17.12. Berlin – Berghain

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.