Sir Coxsone Dodd ist tot

Viel zu früh und überraschend ist einer der wichtigsten Reggaepioniere verstorben. Sir Coxsone Dodd ist am gestrigen Dienstag auf dem Weg von seinem Studio ins Krankenhaus einer Herzkomplikation erlegen. Der 1932 in Kingston, Jamaica geborene Clement Seymour Dodd hat als Sir Coxsone die vergangenen 50 Reggae-Jahre deutlich mitbestimmt. Als Gründer des Downbeat Soundsystems und des mehr als legendären Studio One hat er wohl nahezu mit allen Größen jamaikanischer Musik zusammengearbeitet. Er durfte noch erleben, wie am vergangenen Freitag Kingstons Brentford Road in Studio One Boulevard umbenannt wurde. Dodd hinterläßt seine Frau und sechs Kinder.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.