Es ist keine brandheiße News mehr, aber für die Akten: Hole haben sich offiziell aufgelöst.
Seit mehr als vier Jahren ohne Album-Veröffentlichung war diese Entscheidung eigentlich keine Überraschung. Hole-Chefin Courtney arbeitete längst mit anderen Projekten zusammen und widmete ihre Zeit zuletzt hauptsächlich den diversen Klagen rund um den Nirvana-Backkatalog und ihrem Kampf gegen die Major-Labels, insbesondere Universal Records. Hole werden zwar keine neuen Platten mehr veröffentlichen, sind allerdings bereit Backkatalog-Releases gemeinsam zu promoten, heißt es. Das Love garantiert an einem neuen Projekt arbeitet, gilt als sicher. Mit im Boot ist unter anderem ex-4 Non Blondes-Sängerin Linda Perry. Zuletzt: Auch die offizielle Website der Band wurde kürzlich geschlossen.