Simone White, Joanne Robertson, Alela Diane – Live im April

Les Femmes s'en MelentErfrischend, dass es nach rund einem Jahr endlich mal losgeht mit Ms. Simone White. Ihr Album ist nun auch offiziell in Deutschland erschienen, im April kommt sie auf Deutschland-Tournee. Das aktuelle Heft bietet dazu den passenden Hintergrund, White gibt dort im Doppel-Feature mit Joanne Robertson über »I Am The Man« Auskunft. Joanne Robertson wiederum kann man in Bälde ebenfalls Live sehen, im Rahmen des »Les Femmes s’en Melent«-Festivals: die Berliner Agentur 2 For The Road bringt das vor elf Jahren in Paris initiierte Festival in diesem Jahr erstmals nach Deutschland; auch hier bleibt man dann der Linie treu: feministisch ist das Programm aufgestellt. Bei der Gelegenheit sei noch der folgende Name genannt: Alela Diane. Wahnsinnige Stimme, Soul, Gospel und Folk und deprimierend geniale Songs hört man auf »The Pirate’s Gospel«. Natürlich spielt auch Diane im Rahmen des »Les Femmes s’en Melent«. Geniale Klammer. Bitte alle Konzerte besuchen.
Simone White Live:
01.04. Frankfurt – Brotfabrik
02.04. Hamburg – Knust
06.04. Berlin – Roter Salon
11.04. Köln – Luxor

Alela Diane Live:
30.04. Berlin – Bang Bang Club (Les Femmes s’en Melent Festival)
01.05. Hamburg – Nachtasyl

Joanne Robertson Live:
30.04. Berlin – Bang Bang Club (Les Femmes s’en Melent Festival)

Les Femmes s’en Melent Festival:
28. – 30.04. Berlin – Bang Bang Club
mit The Brunettes, Jolly Goods, I Might Be Wrong, Alela Diane, Joanne Robertson, Tu Seras Terriblement Gentille, Mai, Eve Massacre, It’s A Musical, u.a.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.