Shynola zu Plagiatsvorwürfen

Ein weiterer Fall aus der beliebten Reihe »Ich war erster und andere verdienen nun an meiner Idee«: Nach den (mittlerweile gerichtlich abgewiesenen bzw. durch einen außergerichtlichen Vergleich geklärten) Plagiatsvorwürfen des Musikers Joe Satriani gegenüber Coldplay bzw. deren Song »Viva La Vida« meldete sich vor wenigen Tagen der britische Musiker Andy J. Gallagher zu Wort. Er sieht in dem animierten Musikvideo zu »Strawberry Swing« eine Kopie seines Clips zu »Something Else«, den der Regisseur Owen Trevor für Gallagher abdrehte. Das Video aus der Design- und Filmagentur Shynola (u.a. Beck, Blur, »The I.T. Crowd«, »The Hitchhiker’s Guide to the Galaxy«) sei »schrecklich nah« an der Umsetzung von »Something Else«, findet der Musiker. Zum Hintergrund: Beide Videos verwenden die Interaktion von Menschen mit einer animierten Kulisse aus Kreidezeichnungen. Nun reagierte die Produktionsfirma Shynola auf die Vorwürfe.

    In einem offiziellen Statement (PDF) stellen die Regisseure fest, dass es sich bei ihrem Beitrag zu »Strawberry Swing« keineswegs um eine Kopie handele. Es sei ihnen bewusst gewesen, dass ähnliche Animations-Techniken schon zuvor in Musikvideos eingesetzt worden sein, allerdings bereits weit vor Gallaghers bzw. Trevors Video für »Something Else«. »We have – hand-on-heart – never seen Mr. Trevor’s video before.« Dazu führen Shynola zunächst den kreativen Pitch-Prozess aus: Musiker hätten in der Regel keinen Einfluss auf die Entstehung des Musikvideos, die Idee kämen von den Agenturen bzw. Regisseuren und würden schlussendlich von des Künstlers Plattenfirma abgenommen und finanziert. So sei man auch bei »Strawberry Swing« verfahren, weshalb Coldplay die falschen Beschuldigten seien.

    Vielmehr – so führen Shynola weiter aus, indem sie mit Filmstills aus Comics und Screenshots anderer YouTube-Videos den Entstehungsprozess von »Strawberry Swing« nachzeichnen – sei ihr Video aus vielen verschiedenen Ideen und Effekten entstanden, die vorher bereits von verschiedenen anderen Filmemachern verwendet worden seien. »We are not suggesting that Mr. Trevor’s video is plagiarism. (…) We have used no guitars, instruments, performance, UFOs, walls or interiors. Likewise they have used no sea, damsel, squirrel, skeletons, romance or story. It may have been unsupportable hyperbole from Coldplay to claim that our video was groundbreaking. But it is NOT plagiarism. And Mr. Trevor’s video is NOT groundbreaking either.«

    Interessant ist dies gerade in Hinblick auf die Berliner Filmproduktionsfirma Datenstrudel, die bereits vor Jahren Musikvideos für u.a. PeterLicht produzierten, welche auf ganz ähnliche Effekte setzten: In beispielsweise »Die transsylvanische Verwandte ist da« oder »Heiterkeit« wurden die Akteure aus der Vogelperspektive fotografiert, die einzelnen Einstellungen später zu einem flüssigen Musikvideo animiert – ähnliche Vorwürfe wie die Gallaghers blieben von deren Seite bisher aus.

    Selbst Gallagher scheint klar zu sein, dass die Plagiats-Vorwürfe nur teilweise berechtigt sein mögen: »I can’t say they copied me (…) I think it’s unfair that ›Strawberry Swing‹ will probably be nominated for numerous awards and is being universally acclaimed as groundbreaking«, wird Andy Gallagher im Guardian zitiert, »when Owen Trevor had virtually the same idea at least a year before.« Letztendlich bleibt wohl nur festzuhalten, dass sein bzw. Trevors Video nun die Aufmerksamkeit zuteil wurde, die es seiner Meinung nach wohl von Anfang an verdient habe.

    Coldplay selbst lassen solche Vorwürfe mittlerweile wohl eher kalt – gerade unter dem Hintergrund, dass sie vor kurzem für »Viva La Vida« ein alternatives Tribute-Video an Depeche Modes »Enjoy the Silence« produzieren ließen.


VIDEO: Andy J. Gallagher – Something Else


VIDEO: Coldplay – Strawberry Swing


VIDEO: PeterLicht – Die Transsylvanische Verwandte ist da

3 KOMMENTARE

  1. […] Coldplay und der Schein des Bekannten: Nachdem der Streit um das vermeintlich geklaute „Viva La Vida“ außergerichtlich beigelegt wurde, gibt es Ärger um das Video zur Single „Strawberry Swing“. Der Musiker Andy J. Gallagher sieht in dem Video allzu große Ähnlichkeiten zu einem seiner eigenen Clips. Mehr dazu bei der Spex. […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.