Shout Out Louds

Im US-Fernsehen ist es Gang und Gäbe, in Deutschland leider nur ein Randphänomen: Bands, die mit einem kurzen Auftritt im TV schlagartig ein großes Publikum erreichen. Wo hierzulande in den wenigen Late-Night-Shows meistens die großen Namen und Pop-Musiker mit einem Stück Live (on tape) auftreten, haben sich besonders die US-Talk-Sendungen beziehungsweise deren Redaktionen längst auf neue, aufstrebende Bands eingeschossen: Ob Grizzly Bear oder Vampire Weekend, ob Japandroids oder Julian Casablancas – immer wieder kann man aufregende Bands mit oftmals Neuinterpretationen ihrer Songs im bundesweiten Fernsehen erleben. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis das populäre Motiv des Auftritts im Talkshow-Formats mal wieder in neuem Kontext gezeigt wird – so wie es die Shout Out Louds im Clip zur neuen Single »Fall Hard« tun.

    Für das Musikvideo zum zweiten Song ihres neuen Albums »Work« ließen sich die Schweden in der 80er-Jahre-Kulisse mit braunen Ledersesseln, Cognac-Schwenkern auf dem Furnierbesetzten Schreibtisch und ausgewaschenen Karottenjeans der fiktiven belgischen Musikshow »Musicale d’Europe« ablichten, die Ähnlichkeit des jovialen Gastgebers – oder um im Talk-Jargon zu bleiben: ›Hosts‹ – mit der »Twin Peaks«-Figur »Killer BOB« (alias Frank Silva) dürfte dabei aber rein zufällig sein. Selbstverständlich gehört zu dieser Hommage an das Fernsehformat auch die ausgiebige Präsentation des Produkts – in diesem Fall: Das neue Shout-Out-Louds-Album »Work« – über die Kamera sowie der anschließende Auftritt der Band dazu.

    Und um weiterhin im Talk-Sprech zu bleiben: Sie gehören zu den schmissigsten Indie-Bands aus Skandinavien, ihr Debüt »Howl Howl, Gaff Gaff« machte weltweit Jungs und Mädels verrückt, und hier sind sie nun mit der Premiere ihrer neuen, hymnischen Single »Fall Hard«, den ganzen weiten Weg aus Schweden kommend, meine Damen und Herren begrüßen Sie bitte gemeinsam mit tape.tv: die Shout Out Louds.

 

Spex TV Header

Spex TV Footer

Shout Out Louds Live:
23.03. Rostock – MAU
24.03. Hamburg – Uebel & Gefährlich
25.03. Berlin – Astra
26.03. Dresden – Reithalle
27.03. München – Backstage
28.03. CH-Zürich – Mascotte
29.03. Frankfurt – Mousonturm
30.03. Köln – Bürgerhaus Stollwerck
31.03. Stuttgart – Waagenhallen
01.04. A-Salzburg – Rockhouse
02.04. A-Wien – RadioKulturhaus

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here