SHORT MESSAGE SUENDE

Um festzustellen, dass die Erfindung des Mobiltelefons wohl eher ein Fehler war, reicht schon eine kurze Fahrt mit der Straßenbahn. Es düdelt an allen Ecken, man darf wildfremden Leuten bei der Abendplanung zuhören oder die Fingerakrobatik SMS-verschickender Jugendliche bewundern.
Und man macht natürlich auch noch selber mit. In Indien sind die elektronischen Kurzmitteilungen allerdings mittlerweile noch mehr in Verruf geraten. Die Menschenrechtsorganisation "Nationaler Menschenrechtsrat" bezeichnet die Texbotschaften als Zerstörer indischer Sitten und der Kultur des Landes. Schließlich führten SMS-Nachrichten nicht nur häufig zu Ehestreit bis sogar zur Scheidung sondern entfremdeten auch die indische Jugend von der heimischen Kultur und verführten sie, der westlichen Sitte des Flirtens zu folgen. Bei einer Protestaktion in Neu-Delhi verbrannten Demonstranten Handy-Attrappen. Mal sehen, wann diese Idee auch von hiesigen Moralwächtern aufgegriffen wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.