Schokoladen Berlin – Soli mit dem Schoki!

Norman Palm»Der Schokoladen zankt sich momentan mit dem Besitzer des Hauses, der den Laden zumachen möchte. Daher macht man Wind! « hat uns soeben Norman Palm per E-Mail mitgeteilt. Der Typ also, über den Wibke Wetzker gerade noch das Porträt eines jungen Mannes zwischen den Metroppolen verfasst hat und eben jener Typ, der mit »Songs« in diesem Jahr das Genre der Audio-Bildstrecke erfunden hat.
Der Berliner Singer/ Songwriter gehört zum Aufgebot einer Gala, die am Sonntag, den 21. Dezember ein ganzes Wochenende der Solidarität mit dem Schokoladen in der Ackerstr. 169 in Berlin-Mitte beschließt. Los geht es bereits am Freitag, den 19.12.:

»In Anlehnung an das Berlin des Künstlers Heinrich Zille werden vom 19. bis 21. Dezember allerlei Weihnachtstraditionen mit den Kuriositäten der alternativen Berliner Kulturwelt vermischt und zu neuem Leben erweckt.

Zentrum dieses Benefiz-Winter-Hoffestes ist ein umfangreicher Markt aus Kunsthandwerk (Schmuck, Accessoires, Mode und Design), traditionellen Schaubuden, Glühwein & Punsch und kulinarischen Ständen. Zudem sind der Weihnachtsmann (in originalem Grün), ein Leierkastenmann, Feuerschwinger, Gaukler, ein Kinder-Puppentheater und Kuriositäten wie der ›Sinatra In A Box‹, der per Münzeinwurf zum Leben erweckt wird, anwesend. Im Schokoladen, dem Club der polnischen Versager, dem Theaterfoyer und vor dem Türrahmen-Kiosk im Treppenhaus des Wohnbereiches kann man während der drei Tage die Beine baumeln lassen und seine frisch erworbenen Kleinode bestaunen.«

Am Sonntag, den 21.Dezember werden ab 21h schließlich die in der Pressemitteilung genannten Orte mit der Schokoladen-Advents-Gala bespielt, deren Eintrittspreis von fünf Euro ganz den Machern dieses Zentrums unabhängiger Kultur zugute kommt. Neben Norman Palm gibt es viele, höchst unterschiedliche Bands und Solisten und Solistinnen im Spannungsfeld von Indie, Folk, Rock, Trash und Pop. Vor nunmehr 18 Jahren ist der Schokoladen als Ort für Musik, Theater und Bildende Kunst entstanden und gehörte von Beginn an zu den Orten, an denen insbesondere gute Musik zu hören war.

Hoffen wir, dass es weitergeht, denn der Fortbestand des Kulturhauses ist akut gefährdet. Der Eigentümer des Areals möchte den Mietvertrag nicht verlängern. Über die Zukunft einer kernsanierten Ackerstraße 169/70 sollte man sich wohl nicht all zuviele Illusionen machen.

Winter-Hoffest und Weihnachtsmarkt im Schokoladen Mitte
19. – 21. Dezember 2008, 11 – 21 Uhr (am Freitag ab 15 Uhr)
Schokoladen Mitte (Ackerstr.169/70, 10115 Berlin)
Eintritt frei

Line-Up Schokoladen Advents-Gala (am 21.12.):
Orph-Theater, ab 19h:
-Pianoman pre-show
-Sidekicks with Kid Ikarus
-Susie Asado
-Clemence Freshard
-Norman Palm

Schokoladen, ab 21h:
-Prinzessin Hans
-Sarsaparilla
-Litmus
-Jimmy Trash and the Gunpowder Temple Of Heaven
-Brokof

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.