"Global gleichförmig uniformierte Menschen, mit geschmacklos hochbesohlten Turnschuhen an den Füßen, verbreiten sich wie eine Krankheit… Die Gesellschaft zur Verhinderung der Ausbreitung des globalen schlechten Geschmacks hat sich zum Ziel gesetzt, dieser Entwicklung mit lauter Stimme Einhalt zu gebieten: "Nein – ich halts nicht mehr aus!", schrie vor wenigen Tagen der international bekannte Modemacher und Multimedianer Matt Lehitka und fordert jetzt: "Bitte! Schließt Euch der Gesellschaft zur Verhinderung der Ausbreitung des globalen schlechten Geschmacks an! Meldet euch, mailt uns, schreibt uns, wann immer Ihr ein Beispiel für außerordentlich schlechten Geschmack entdeckt habt!" Dies betrifft nicht nur den Bereich Mode, sondern auch Musik, TV und alles, was man wirklich schlecht machen kann…"

Ihre erste Aktion: Eine Postkartenkampagne, die häßliche Turnschuhe mit hohen Sohlen ein für allemal verbieten will. Die Gesellschaft will aktiv an der Entwicklung von Individualismus mitarbeiten und gleichzeitig das Geschwür des schlechten Geschmacks öffentlich bezwingen, denn: Geschmack darf nicht wehtun!!! Auch wenn eine Kampagne wie diese wohl verdammt viel Arbeit bedeuten dürfte.

Die Postkarten sind kostenlos erhältlich unter 7aeS@ioffice.de oder via Brief "7 auf einen Streich" – Communication, z.Hd. Matts Mattson, Postfach 10 35 65, D – 50475 Cologne

Gestern erreichte uns eine Nachricht der "Freunde der Gesellschaft zur Verhinderung der Ausbreitung des globalen schlechten Geschmacks" mit folgendem, unterstützenswerten Text:
"Global gleichförmig uniformierte Menschen, mit geschmacklos hochbesohlten Turnschuhen an den Füßen, verbreiten sich wie eine Krankheit… Die Gesellschaft zur Verhinderung der Ausbreitung des globalen schlechten Geschmacks hat sich zum Ziel gesetzt, dieser Entwicklung mit lauter Stimme Einhalt zu gebieten: "Nein – ich halts nicht mehr aus!", schrie vor wenigen Tagen der international bekannte Modemacher und Multimedianer Matt Lehitka und fordert jetzt: "Bitte! Schließt Euch der Gesellschaft zur Verhinderung der Ausbreitung des globalen schlechten Geschmacks an! Meldet euch, mailt uns, schreibt uns, wann immer Ihr ein Beispiel für außerordentlich schlechten Geschmack entdeckt habt!" Dies betrifft nicht nur den Bereich Mode, sondern auch Musik, TV und alles, was man wirklich schlecht machen kann…"

Ihre erste Aktion: Eine Postkartenkampagne, die häßliche Turnschuhe mit hohen Sohlen ein für allemal verbieten will. Die Gesellschaft will aktiv an der Entwicklung von Individualismus mitarbeiten und gleichzeitig das Geschwür des schlechten Geschmacks öffentlich bezwingen, denn: Geschmack darf nicht wehtun!!! Auch wenn eine Kampagne wie diese wohl verdammt viel Arbeit bedeuten dürfte.

Die Postkarten sind kostenlos erhältlich unter 7aeS@ioffice.de oder via Brief "7 auf einen Streich" – Communication, z.Hd. Matts Mattson, Postfach 10 35 65, D – 50475 Cologne