Santigold

Ganz lustig, dieses Web 2.0. Immer wieder ist es überraschend, wie schnell Menschen und Meinungen zueinander finden. Im exzellenten Videoblog Videoville fand zuletzt Alejandro Jodorowsky den Weg in die Debatte zum ersten Santogold-Video zu »L.E.S. Artistes«.

    »An homage«, kommentierte der Regisseur die Arbeit seines britischen Kollegen Nima Nourizadeh (Partizan) in den Kommentaren des betreffenden Blogeintrages. »This pop musica takes my ›haunting‹ or some might say ›compelling‹ demonstration scene towards the end of the film shot for shot. If you have not seen the film – look at it ! It is a greatest work. Is a packed full of disturbing disconnected ideas that are very ready to be put into pop musica please.«

    Die Zusammenfassung: Alejandro Jodorowsky hat 1973 den Kunstfilm »The Holy Mountain« gedreht, Nima Nourizadeh hat die Schlüsselszene des Films nahezu EinszuEins für sein Santogold-Video übernommen und Jodorowsky hat binnen weniger Stunden ein obskures Musikvideoblog mit betreffendem Eintrag gefunden. Unsere These: das mit Jodorowsky himself war ein netter Gag, dieses Tempo wäre für einen 79-jährigen jedenfalls der Knüller; Nourizadehs Hommage wäre mit einer direkten Referenz sicherlich schöner gewesen. Bonus: Fabelhafte Behind-the-scenes-Fotografie. Mehr zu Santogold derweil hier, dort und da und an dieser Stelle.

 

 

VIDEO: Santogold – L.E.S. Artistes

VIDEO: Santogold – L.E.S. Artistes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.