Santigold ist eine Meisterin der Selbstvermarktung, die uns weismachen möchte, dass ihre Songs kaum mehr Wert besitzen als 99-Cent-Wegwerfartikel. Vorläufige Höhepunkte des Konsumrauschs: zwei Deutschland-Konzerte im Juni.

Zentrale Elemente der Shows in Köln und Berlin: Der Abgründigkeit des Popgeschäfts fröhliche Selbstverliebtheit entgegensetzende Hits wie »Can’t Get Enough Of Myself« und allerlei Konsumkritik in Form des aktuellen Albums 99¢. Tickets für beide Konzerte der New Yorkerin gibt es via Ticketmaster.

Santigold live
27. 06. Köln – Live Music Hall
28. 06. Berlin – Huxley’s