Ryan Adams, Babyshambles, The Bravery

Ryan Adams, von jeher Meister des mengenmäßig überproportionierten musikalischen Outputs, bringt ein Doppelalbum heraus. Zusammen mit Backing Band The Cardinals eingespielt wird Cold Roses am 3. Mai veröffentlicht ; danach erscheinen mit Jacksonville und 29 zwei weitere Soloalben des alt.country Bar …
Ryan Adams, von jeher Meister des mengenmäßig überproportionierten musikalischen Outputs, bringt ein Doppelalbum heraus. Zusammen mit Backing Band The Cardinals eingespielt wird Cold Roses am 3. Mai veröffentlicht ; danach erscheinen mit Jacksonville und 29 zwei weitere Soloalben des alt.country Barden. Interessant: bei den Cardinals spielt der grandios-geheimnisvolle JP Bowersock, Julian Strokes´Gitarrenlehrer, der in den Booklets als ebensolcher gewürdigt wird. Für Listenfans:
Cold Roses:
Disc one
Magnolia Mountain /// Sweet Illusions /// Meadowlake Street /// When Will You Come Back Home? /// Beautiful Sorta /// Now That You’re Gone /// Cherry Lane /// Mockingbirdsong /// How Do You Keep Love Alive

Disc two
Easy Plateau /// Let It Ride /// Rosebud /// Cold Roses /// If I Am A Stranger /// Dance All Night /// Blossom /// Life Is Beautiful /// Friends

Auf wie berichtet ihr Debütalbum aufnimmt, bei dieser Tätigkeit über die Schulter zu schauen. Über Dohertys angeplantes Duett "Fuck Forever" mit Bettgespielin Kate Moss schweigen wir uns zwecks Gossipverbots jetzt mal aus.

Das New Yorker New Wave Outfit The Bravery kommt zum ersten Mal nach Deutschland:
09.05. Köln – Underground /// 10.05. Hamburg – Molotow /// 11.05. Berlin – Magnet /// 12.05. München – New Backstage Club
Die von den Killers des Plagiats und der Berechnung bezichtigte Band ist eine Hörprobe wert. Vergesst Brandon Flowers und geht hin!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.