Rocco-Clein-Preis 2014

Der Rocco-Clein-Preis wird auch in diesem Jahr wieder an junge und leidenschaftlichen Musikjournalisten vergeben. Dabei erweitert der Wettbewerb sein Spektrum allerdings deutlich.

Vor zehn Jahren verstarb Rocco Clein, 35 Jahre jung und somit viel, viel zu früh. Der Redakteur und Moderator für Viva und Viva Zwei und Autor für die Kollegen von Visions und Intro war zu seiner Zeit auch eine der führenden, pointiertesten und unterhaltsamsten Federn von SPEX. Unter anderem besuchte er für das Magazin die gerade zurückgekehrten Turbonegro in Oslo.

Seit 2013 gibt es einen nach ihm benannten Musikjournalistenpreis, der nun bereits zum zweiten Mal vergeben wird, erneut beim Reeperbahn Festival, auf dem im Vorjahr bereits drei Gewinner ausgezeichnet wurden. Der Preis ist dabei ein Ausdruck der Anerkennung und Wertschätzung für junge engagierte Talente innerhalb eines an Abgesängen nicht gerade armen Berufzweiges. Wieder werden seine Sieger von einer kompetenten und vielköpfigen Jury aus Musikjournalisten, Autoren und Branchenkennern, darunter auch SPEX-Chefredakteur Torsten Groß, ausgewählt.

Für den Nachwuchspreis können sich Musikjournalisten, die nicht Mitglied einer kommerziell wirtschaftenden Redaktion sind und am Tage des Einsendeschlusses maximal 25 Jahre alt sind, noch bis zum 20. Juli bewerben. Eingereicht werden müssen dabei zwei Texte, welche innerhalb der letzten zwölf Monate vor Einsendeschluss in deutscher Sprache veröffentlicht wurden. Den insgesamt drei gleichberechtigten Preisträgern wird die Möglichkeit gegeben, einen Artikel für ein etabliertes Musikmagazin zu veröffentlichen sowie ein Redaktions-Praktikum bei diesem zu absolvieren. SPEX stellt eine dieser Stellen zur Verfügung.

Darüber hinaus werden dieses Jahr erstmals Preise in acht weiteren Kategorien vergeben. Für die beste Reportage, das beste Interview, Plattenkritik, Porträtfoto / Konzertfoto, Coverlayout, Musikblog und musikjournalistisches Radio-/TV-Format sowie den Ehrenpreis nominiert wiederum die Jury wenige Wochen vor der Verleihung die Kandidaten in Form von Short Lists.

Weitere Details und die Anschriften finden sich auf der Webseite www.rocco-clein-preis.de.