Am Schauspielhaus Bochum gibt es auch Konzerte. Zum Auftakt Ritournelle – die lange Nacht der elektronischen Pop-Musik. SPEX verlost Tickets.

Weil es im vergangenen Jahr so viel Spaß gemacht hat, lädt das Schauspielhaus Bochum in Kooperation mit der Brost-Stiftung auch diese Saison wieder zu allerhand Konzerten ein. Zur Eröffnung seines handverlesenen Musikprogramms findet erneut die berühmt, berüchtigte Ritournelle statt. Das Format wurde noch zu Ruhrtriennale-Zeiten entwickelt und bildet eine Schnittmenge aufregender internationaler und digitaler Clubmusiker_innen ab. Konkret: Am 12. Oktober wechseln sich im Schauspielhaus selbst und der Oval Office Bar audiovisuelle Konzertshows mit abseitigen Performances und ungewöhnlichen DJ-Sets von 20 Uhr bis in die frühen Morgenstunden ab. 

Galaktisch gut: Zebra Katz gibt eine seiner seltenen Shows (Foto: Alis Pelleschi).

Die Eröffnung des Abends obliegt keinem Geringeren als Jon Hopkins, der derzeit als einer der wichtigsten Produzenten für elektronische Musik gilt. Hopkins arbeitete bereits mit Four Tet zusammen und steht in jüngerer Zeit oft mit Aphex Twin zusammen auf dem Line-up internationaler Festivals. Solo changieren seine Stücke zwischen zarten Ambient-Arrangements und abstrakten Technobeats, wie auch sein 2018 erschienenes Album Singularity zeigt. 

Daneben darf man sich auf eine der großen Ikonen des queeren Hip-Hop freuen: Zebra Katz gibt eine seiner seltenen Konzertperformances und stellt dabei zugleich sein neuestes Album vor. Wir erinnern uns, Katz war es, der mit seiner großartigen Hymne Ima Read von 2012 auf die schillernde Ballroom-Szene New Yorks aufmerksam machte und damit die Identitätskonzepte im Hip-Hop auf den Kopf stellte.  

Einen Genrewechsel hin zum Punk des 21. Jahrhunderts gibt es mit Giant Swan, zwei britischen Undergroundhelden, die sich mit ihren Live-Acts irgendwo zwischen Noise und Techno längst einen Namen gemacht haben. Überreich an Soundreferenzen ist auch Sophia Kennedys Musik, die weit darüber hinausgeht, was man allgemein mit Clubmusik assoziiert. Kein Zufall also, dass sie ihr jüngstes Album mit Mense Reents produziert hat, der auch bei den goldenen Zitronen stets dafür sorgt, dass es ordentlich knallt. Dieses Aufgebot an Club-Avantgarde muss dem Schauspielhaus Bochum erstmal eine_r nachmachen.

Weitere Infos gibt es hier.

SPEX verlost 5×2 Tickets für „Ritournelle – die lange Nacht der elektronischen Pop-Musik“. Um teilzunehmen, bitte einfach eine Mail mit vollständigem Namen und dem Betreff „Ritournelle” an gewinnen@spex.de schicken. Viel Glück!

SPEX präsentiert Ritournelle – die lange Nacht der elektronischen Pop-Musik (live)
12.10 Bochum – Schauspielhaus Bochum & Oval Office Bar