»Jeder, der einmal die beiden spanischen 12-Jährigen gesehen hat, die in einem Youtube-Video zu ›Fizheuer Zieheuer‹ durch ihr Kinderzimmer hüpfen, weiß, dass auch dieser ewig lange Monsterjam seine Hitqualitäten hat.«, schreibt Tobias Rapp über Ricardo Villalobos (in Spex #311). Das darf man dann natürlich auch niemand vorenhalten. Allerdings gibt es abseits der beiden kleinen Spanier auch noch ein paar andere Gestalten, die auf Droge besonders gut auf »Fizheuer Zieheuer« klarzukommen scheinen. Zunächst die Kids, dann die Halbnackten.

VIDEO: Youtube.com: Fizheuer Zieheuer