Review: The Polyphonic Spree The Beginning Stages Of

Warm, Shine, Day, Love, Sun, daraus besteht der Baukasten für einen gepflegten Hit von The Polyphonic Spree. Sie sind eine »23 Stück choral-symphonische Pop-Band«. Sie feiern. Sie geben sich wie Anhänger einer christlichen Sekte: tragen Gospelgewänder, formen ihren Web-Content in Kirchenfenster und singen Songs wie »Reach For The Sun«. Vor zwei Jahren von Fake-Guru Tim DeLaughter in Dallas, Texas gegründet, ist das musikalische Großformat letzten Sommer vom NME entdeckt worden. Der hat sich damit endlich mal wieder einen unterstützenswerten Hype eingehandelt. So ist das komplette Album auf polyphonicspree.co.uk als Stream abzurufen. Hierzulande gut zu wissen, denn die Firma WEA, die das drüben macht, lässt es für die deutschsprachigen Länder lieber bleiben. Die Platte kommt also nur als Import oder durch die Kabel der Kommunikation. Egal wie, The Polyphonic Spree tragen eine leichtherzige Feierlichkeit mit sich rum. Wenn die Stimmen ein triumphales »Su-hu-hun« in die Luft pflanzen, dabei Trompeten, singende Sägen und Pauken um sich herum scharen, dann wird aus dem Dasein eine jauchzende Spirale. Denn tatsächlich sind The Polyphonic Spree keine christliche Gruppe, zumindest ist das keiner Silbe ihrer Songs zu entnehmen. Hier geht es darum, das Gute von Religion dem Blöden und Durchschaubaren der Warenwelt – zum Beispiel der kirchenhaften Innenarchitektur der Nike-Flagship-Stores – wieder zu entreißen. Oder zumindest sichtbar zu machen, es geht auch abseits vom Kapital, von geldgebundener Verwertung: The Polyphonic Spree feiern den Glauben ans Sein, das sich aber – vorpolitisch, »erst mal«, Politik aber bestimmt nicht negierend – genausogut feiern lässt, wie wenn´s einen lieben Gottvater gäbe, unter dessen Fuchtel eh nichts schief gehen kann. Und das klingt dann wie die Multiplikation aus Spiritualized, Beach Boys, Mercury Rev & Flaming Lips, Gospelchören, »Vogelkonzerte Mitteleuropas«, J.S. Bach und Abba – ein Fantasma des Großartigen.

LABEL: WEA

VERTRIEB: WEA

VÖ: 30.06.2003

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .