Review: Soulwax Nite Versions

Da kauft man sich mal ausnahmsweise eine CD statt Vinyl, ist unaufmerksam und haut sich direkt den ersten Kratzer in »Any Minute Now« rein. Ausgerechnet bei »E-Talking« springt jetzt die CD. Ich hätte heulen können! Den für mich mit Abstand besten Song des Albums. Selbst zerstört. Dafür musste dann einige Zeit später die »E-Talking«-Single her. Als Vinyl, bitte! Der Tiga- und Rex The Dog-Mix waren okay, aber die »Nite Version« mit Nancy Wang from LCD Soundsystem-Fame hat mich ziemlich umgehauen. Und dann gab es da noch das Add-On zu »NY Excuse« – »Another Excuse« – aus der DFA-Mix-Fabrik. Und da Soulwax ja sowieso live genau wie auch als 2ManyDJs ihre eigenen Stücke weiter aufbohren und elektronisch-tanzbarer machen, war es auch sinnvoll, diese Versionen als eigenes Album zu verpacken. »Nite Versions« funktioniert aber leider nur teilweise als Soulwax-Club-Compilation.
    »Teachers« – ähnlich wie »Losing my Edge« – betet Bands wie Kiss, Motörhead, T.Rex, Nirvana usw. runter, der Hörer wird langsam auf eine lange Nacht in der Elektro-Disko vorbereitet. Nur um danach auf die ersten steil verbassten »Any Minute Now«-Edits – »Miserable Girl«, »E-Talking«, »Accidents And Compliments«, »Compute« und »Slowdance« – zu kommen. Der Spannungsbogen geht aber irgendwo nach »E-Talking« nach unten, bewegt sich in »Slowdance« schließlich in The Rapture-Gewässern. »I Love Techno« ist ein verstörender und nur begrenzt tanzbarer Ausflug in die bis dahin wirkenden Drogen. Genau wie das folgende »Krack«, das sich immer wieder zum semi-geraden Beat aufbäumt. Mit »NY Lipps« und dem erwähnten »Another Excuse« finden die »Nite Versions« dann doch ein versöhnliches Ende. Bleibt die Frage, ob die »Nite Versions« für jedermann ein Muss sind oder einzelne Singles nicht vielleicht doch ausreichen. Für DJs und Fans wahrscheinlich vernünftig. Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen.

LABEL: PIAS

VERTRIEB: RTD

VÖ: 31.10.2005

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.