olle man machen, denn "we don’t have the potential to be an arena sized act", sagt Gitarrist und Sänger Jack White zu dotmusic.com. Doch die Rettung naht in Form von Steve McDonald von Redd Kross, der legendären Band, die leider seit gut fünf Jahren kein Album mehr veröffentlicht hat. McDonald hat sich kurzerhand zum dritten Bandmitgleid der White Stripes erklärt. Er spielt natürlich (den fehlenden) Bass und hat auf der Redd Kross-Homepage auch gleich zwei Songs zum Download zur Verfügung gestellt: "The Union Forever" und "The Same Boy You’ve Always Known". "Dirty Leaves" (01.07.) und "Hotel Yorba" (02.07.) sollen wie einige weitere folgen. Außerdem hat er gleich das White Stripes-Album-Cover bearbeitet, sich selbst eingebaut und den Titel von "White Blood Cells" kurzerhand zu " Redd Blood Cells " mutieren lassen. Lustige Sache, das. Gut gemacht. Und: Auf der Seite behauptet McDonald: "Thank you to The White Stripes for supporting the project." Ob dem wirklich so ist, bleibt erstmal ein Rästel.

Eigentlich schockten die White Stripes ihre Fans kürzlich erst mit der Aussage: "We’re not going to be around for to long."
Nur noch ein, zwei Alben wolle man machen, denn "we don’t have the potential to be an arena sized act", sagt Gitarrist und Sänger Jack White zu dotmusic.com. Doch die Rettung naht in Form von Steve McDonald von Redd Kross, der legendären Band, die leider seit gut fünf Jahren kein Album mehr veröffentlicht hat. McDonald hat sich kurzerhand zum dritten Bandmitgleid der White Stripes erklärt. Er spielt natürlich (den fehlenden) Bass und hat auf der Redd Kross-Homepage auch gleich zwei Songs zum Download zur Verfügung gestellt: "The Union Forever" und "The Same Boy You’ve Always Known". "Dirty Leaves" (01.07.) und "Hotel Yorba" (02.07.) sollen wie einige weitere folgen. Außerdem hat er gleich das White Stripes-Album-Cover bearbeitet, sich selbst eingebaut und den Titel von "White Blood Cells" kurzerhand zu " Redd Blood Cells " mutieren lassen. Lustige Sache, das. Gut gemacht. Und: Auf der Seite behauptet McDonald: "Thank you to The White Stripes for supporting the project." Ob dem wirklich so ist, bleibt erstmal ein Rästel.