Recording Angels

Audio Poverty VinylsGestern eröffnete die »Popkomm von unten«-Veranstaltung All2togethernow, ein Netzwerk-Treffen bzw. eine Nicht-Musikmesse, die in ihrem ersten Jahr das von der pirateriebedingt kurzfristig abgesagten Popkomm gerissene Loch im Hauptstädtischen Musikkulturprogramm zu stopfen versucht. Neben den klassischen Live- und Festival-Formen bietet die All2togethernow vor allem inhaltlich ein abwechslungsreiches Programm: die Berliner Musikplattform Soundcloud initiiert die deutschen »Music Hack Days«, auf der Konferenz werden klassische Messe-Themen wie Musikvertrieb und Rechtemanagement, aber auch neue Formen des Urheberrechts und des Kulturfernsehens diskutiert. Daneben engagiert sich auch das Haus der Kulturen der Welt, das am heutigen Abend eine Veranstaltung zur veränderten Musikökonomie im Digital-Zeitalter veranstaltet.

    Unter dem Titel »Recording Angels« werden die HR- und Byte.FM-Radio-Legende Klaus Walter, der unter dem Alias Momus agierende Musiker Nick Currie, die Universal-Classics-Produktmanagerin Kleopatra Sofroniou und der Grafik-Designer und Archiv-Kenner Mark Ainley des Londoner Labels Honest Jon’s Records die »Ethik des Hörens« diskutieren. Im Speziellen wird sich die Podiumsdiskussion um aufmerksames Hören, um die systematische (statt zufällige) Erschließung von Sound-Archiven und um neue Strategien des Samplings drehen, moderiert wird der Abend von dem Musikwissenschaftler und »Audio Poverty«-Co-Initiator Björn Gottstein.

    Begleitet wird die Diskussion von DJ-Sets des Elektronik-Musikers Ekkehard Ehlers sowie Mark Ainleys, der sein Set aus den tiefen und zeitliich weit zurückreichenden Sound-Archiven von Honest Jon’s speisen wird. Im Anschluss an das Podiumsgespräch wird außerdem eine »künstlerische Intervention« von Momus zu sehen und hören sein: im haus der Kulturen der Welt wird Momus sein Demo-Archiv aus den siebziger Jahren anzapfen und sich gemeinsam mit dem Publikum an seine »embarrassing Songs« erinnern.

Recording Angels – Audio Poverty 1.1:
16.09. Berlin – Haus der Kulturen der Welt (Beginn: 19 Uhr, Eintritt frei)
mit Klaus Walter, Mark Ainley, Nick Currie, Kleopatra Sofroniou, Björn Gottstein, Ekkehard Ehlers

Foto: Nic McPhee / Flickr | CC

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here