Am 4. Juni feiert der Popchor Berlin anlässlich seiner zweiten EP Veröffentlichung eine Record Release Party im Pfefferberg. Die Formation unter der Leitung von Almut Klotz (Europa, Ex-Lassie Singers) stellt mit 26 Sängern und drei Stimmlagen – sopran, alt, bariton – neue Songs und alte Hits vor. De …
Am 4. Juni feiert der Popchor Berlin anlässlich seiner zweiten EP Veröffentlichung eine Record Release Party im Pfefferberg. Die Formation unter der Leitung von Almut Klotz (Europa, Ex-Lassie Singers) stellt mit 26 Sängern und drei Stimmlagen – sopran, alt, bariton – neue Songs und alte Hits vor. Der Popchor Berlin zeichnet sich durch tollkühne Interpretationen von Lieblingspopsongs aus und eben nicht durch perfekten Satzgesang. Wobei Perfektion durchaus nicht ausgeschlossen wird. Präsentiert werden u.a. mitreißende Cover-Versionen von Gang Of Four ("Damaged Goods"), Blur ("Out Of Time"), Daft Punk ("Harder, Better, Stronger, Faster") und Mudhoney ("Sweet Young Thing"). Im Vorprogramm gibt’s Miwon und Chris zu erleben, sowie davor, dazwischen und danach Musik mit den Popchor DJ’s.