Raus aus der Masse

Dass die Insolvenz der EFA wie eine alles erstickende Lawine eine ganze Menge Ton -und Bildträger unter sich begraben hat, die fortan in der sogenanten "Insolvenzmasse" vor sich hinschlummerten, mussten auch die Macher der DVD "Berlin Digital – A Guide Through The Electronic Music Sce …
Dass die Insolvenz der EFA wie eine alles erstickende Lawine eine ganze Menge Ton -und Bildträger unter sich begraben hat, die fortan in der sogenanten "Insolvenzmasse" vor sich hinschlummerten, mussten auch die Macher der DVD "Berlin Digital – A Guide Through The Electronic Music Scene" schmerzlich am eigenen Laib(el) erleben. Um das gute Stück da rauszubekommen, waren allerdings keine Lawinenhunde nötig, sondern das, was man gemeinhin als "lange und zähe Verhandlungen" kennt. Und nun erscheint sie also doch Anfang Juli (via www.berlin-digital.com/Alive; in Kooperation mit Lieblingslied Rec.) und bietet auf 175 Minuten die "faces and spaces" der umtriebigen Berliner Elektronikszene ohne Anspruch auf Vollständigkeit: von De:Bugs Sascha Kösch zu Dixons Magnet Mitte, von Shitkatapult zu Dubplates & Mastering, vom Ocean Club bis Native Instruments. Das Label nennt das eigene Low Budget-Werk ganz bescheiden "ein kleines Stück Zeitgeschichte". Dem muss man selbst als Kölner zustimmen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.