Bis zum Ende des Sommers

radiohead-king-of-limbs-remixes-cover    Anfang Juli kündigten RADIOHEAD für die Sommermonate eine Reihe von Maxi-Singles mit Remixen von ihrem Album The King of Limbs an, die laut der Band solange fortgesetzt werden soll, »bis keine Remixe mehr übrig sind oder der Sommer zu Ende ist«. Am Ende der Reihe werden alle Bearbeitungen noch einmal gesammelt als CD-Kompilation erscheinen. Nach der dritten Remix-EP, die seit heute auf Vinyl oder als Download erhältlich ist, lässt sich bereits die Prognose wagen, dass der Standard dieser CD ein ziemlich hoher sein wird.

    Die ersten beiden Maxi-Singles enthielten bereits ambitionierte Neuinterpretationen von Caribou, Mark Pritchard (Africa Hitech) und anderen – für Teil drei darf nun – ergänzt um Altmeister Four Tet – die junge Garde der britischen elektronischen Tanzmusik ans Werk. Matt Cutler alias Lone verpasst Feral ein tribalistisches Beatgewand und verziert dieses mit seinen typischen Synthesizer-Moll-Akkorden, die ein wenig an Boards of Canada erinnern. David Kennedy zerlegt als Pearson Sound das Stück Morning Mr. Magpie in seine Einzelteile und setzt es als eine, die Geister von Jungle beschwörende, Dubstep-Nummer wieder zusammen. Und Kieran Hebden? Macht mit einer behutsamen Version von Separator wieder einmal alles richtig.

*


STREAM: RADIOHEAD – The King of Limbs Remixes Vol. 3

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.