Radikal jung – Theaterfestival in München

Radikal jungUnd zwar schon seit Sonntag, dem 27. April. Doch genug Stoff hat das Theaterfestival »Radikal jung« in dieser Woche noch zu bieten. Bis Sonntag, den 4. Mai zeigt das Volkstheater München eine Auswahl von acht Inszenierungen, deren Regie-Personal in den seltensten Fällen vor 1975 geboren wurde. Das ist jung. So manche, wie etwa Jette Steckel oder Seraina Maria Sievi, gehören gar zu den Achtziger-Jahrgängen. Das ist radikal. Dazu gehört ein Rahmenprogramm, das unter anderem die Wahl des obligatorischen Tanz in den Mai ziemlich leicht macht.
Wie sieht das Theater von morgen aus? Bereits zum vierten Mal veranstaltet das Münchner Volkstheater Radikal jung – Das Festival junger Regisseure, das in den beiden letzten Jahren auf starkes Interesse bei Publikum und Medien traf. Das Festival Radikal jung fördert dieses Jahr somit erneut junge Talente im Bereich der Theaterregie, die sich mit ihren Inszenierungen in der deutschen Theaterlandschaft hervorgetan haben

Soweit der Impuls zur ganzen Veranstaltung laut Presse-Info. Ohne Murren zu empfehlen sind »Alice« von Viktor Bodó, »Schilf« von Bettina Bruinier, »Second Life« von Tomas Schweigen. Der Rest ist mit Sicherheit einen Besuch wert. Wie auch das Konzert von Kamerakino zur Walpurgisnacht, denn nach ihnen legen DJ Kaput und DJ Bims Jakobson von ZomboCombo auf.

Radikal jung 2008
27.04. – 04.05. München – Volkstheater (Brienner Str. 50, 80333 München)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.