Queerness und Feminismus im Internet: Creamcake-Veranstaltungsreihe erstmals in Berlin

In den fließenden Übergängen zwischen Musik, Kunst und moderner Technologie hat Creamcake mit der Veranstaltungsreihe „< Interrupted = “Cyfem and Queer >“ den Anspruch formuliert, ein Netzwerk kreativer, queerer und feministischer Zusammenarbeit zu schaffen – Premiere in Berlin.

Was auf den ersten Blick wie eine unerwartete Fehlermeldung aussieht, die jeden Nichtinformatiker in Windeseile an die Grenzen seiner mentalen Kapazitäten treibt, ist eigentlich viel mehr. Mit ihrem Programm „< Interrupted = “Cyfem and Queer >“ lädt die Berliner Plattform für intersektionale Kunst Creamcake dazu ein, die Grenzen des Internets aufzudecken und zu überschreiten.

In Workshops, Panels, musikalischen Darbietungen und anderen Präsentationen werden unterschiedliche Künstler und Künstlerinnen am 28. April erstmals in dieser neuen Veranstaltungsreihe in Technik und Kunst nach Wegen suchen, queerer Kultur und dem Feminismus einen digitalen Raum zu schaffen, in welchem häufig linear erzählte Geschichten über Transgender und andere Themen ausführlich be- und verhandelt werden können.

Cibelle Cavali Bastos ist nur eine der vielen Mitwirkenden, die über den Tag verteilt im Aquarium und im Südblock ihre Thesen und Denkanstöße präsentieren werden. Bastos sucht Parallelen zwischen Mensch und Maschine darin, dass beide im Inneren verarbeitete Informationen äußerlich darstellen und somit über ihre Erscheinung einen Aufschluss über ihre innere Verfassung geben können.

Damit steht sie stellvertretend für die fortschrittlichen Ansätze der Reihe, in unerforschten Gebieten Fragen zu stellen, die keine eindeutige Antwort einfordern, sondern im Unbekannten einen fruchtbaren Nährboden für Diskussion schaffen sollen. Die Veranstaltung wird um 11 Uhr im Aquarium am Kottbusser Tor beginnen, wo Workshops besucht, Lesungen und Präsentationen gelauscht und Filme angeschaut werden können. Ab 23 Uhr treten im Südblock verschiedene Musiker und Musikerinnen auf und zelebrieren bis in den frühen Morgen die Intersektionalität in der Musik.

„< Interrupted = “Cyfem and Queer >“
28.04. Berlin – Aquarium / Südblock

Tickets für die erste Veranstaltung am 28.04. in Berlin gibt es weiterhin beim Südblock. Für diverse Veranstaltungen sind seperate Anmeldungen notwendig. Weitere Informationen finden Sie bei Creamcake und auf Facebook. Weitere Veranstaltungen werden folgen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here