Zu ihrem neuen Song »Fall Back« hat Zola Jesus ein wunderschönes Video gedreht, das SPEX erstmals zeigt.

Nach eigener Aussage inspiriert vom japanischen Regisseur Hiroshi Teshigahara, dem Guggenheim-Architekt Frank Lloyd Wright und alten Sozialismus-Denkmälern in Jugoslawien, hat sich Nika Roza Danilova mit Regisseurin Allie Avital Tsypin und Stylistin Jenni Hensler aus der Stadt in den Wald begeben. Zwischen Betonmauer, Wasserfall und Lichtung gebietet die 24-Jährige nun über die natürliche Ordnung. Dabei mutiert das SW-Video nebenbei zum Modeshooting, denn Danilova nimmt mit Mordekai, Mugler, Sally LaPointe und Hensler die Kreationen namenhafter Designer mit in die Natur. Überhaupt ist es wieder einmal erstaunlich, wie die nun nicht gerade hochgewachsene Künstlerin und ohne Modelmaße Mode in Szene setzen zu weiß. Auch für SPEX ließ sie sich einst u.a. in Alexander McQueen und Dries van Noten ablichten – siehe N°335. Mit »Fall Back«, dem einzigen neuen Stück auf ihrem ansonsten nur Neuinterpretationen fassenden Album, ist ihr zudem wieder ein hervorragendes Lied gelungen.

Jetzt weiterlesen: Die SPEX-Kritik zu Versions oder über Lady Gagas Zusammenarbeit mit Thierry Mugler.

Zola Jesus live
05.10. Berlin – Hau1