Ein Clip wie ein Acid-Trip

Kreidler Kremlin Rules Video PremiereSchon im Dezember meldeten wir an anderer Stelle die baldige Veröffentlichung des neuen Kreidler-Albums »Tank« im März, mit »Kremlin Rules« wird nun das erste Stück der Platte veröffentlicht. Wir zeigen die Premiere des Musikvideos.

    Wir sehen hypnotische Bilder zu der treibenden Bassline, den sparsam eingestreuten Synthesizer-Melodien und weit in den Hintergrund gerückten Chorgesängen des Songs: Pixelige Aufnahmen aus dem fließenden Straßenverkehr stehen Iris-Scans gegenüber, die einzelnen Bildsegmente verschwimmen im Verlauf des vierminütigen Videos immer wieder zu einem großen Ganzen. Ein Clip wie ein Acid-Trip: Nicht immer angenehm, aber schön flashig.

    Die Regie und Umsetzung zu »Kremlin Rules« führte nach »L’Impressions d’Afrique« (aus »Mosaik 2014«) erneut der in Köln lebende Filmemacher und Drehbuchautor Jörg Langkau, im Kreidler-Blog auf Spex.de notierte Andreas Reihse im Juli 2010, wie es zum Zusammentreffen zwischen Kreidler und Langkau kam:

»Detlef (Weinrich) und ich hatten ihn Oktober 2001 in Mediterranien kennengelernt. Da saß plötzlich ein Deutscher auf der Couch, fanden wir natürlich extrem langweilig. Und trank und kam sich fehl am Platze vor. Er hatte schon in der Stadt am Meer lernen müssen, dass hier das Gebot der Gastfreundschaft hochgehalten wird. Setz Dich zu uns, trink mit uns, feiere mit uns, und fühle Dich eingeladen unsere Sprache zu lernen. ›Unsere Sprache zu lernen.‹ (…) Später in Berlin gab er eine wilde Party, wo ich auf Teile der Tödlichen Doris traf und zum ersten Mal Originaldrucke von Heinz Emigholz bewundern konnte, in dessen Arbeit ich mich als Teenager durch Françoise Mouly und Art Spiegelmans Magazin ›Raw‹ verliebt hatte. Jörg war Student in seiner Filmklasse gewesen. (…) Vor einigen Jahren zog er in den gemächlichen Kölner Süden. Es war eine Notbremse, Teil eines radikalen Detoxprogrammes, in der Hauptstadt hatte er seinen Körper verschliessen, das Herz musste zur Ruhe kommen, etwas zumindest.«

    »Tank« erscheint am 4. März auf Bureau-B, mehr dazu findet sich in der kommenden Ausgabe Spex #331, die ab dem 25. Februar am Kiosk erhältlich ist.

 


VIDEO: Kreidler – Kremlin Rules

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.