Portishead für Amnesty

Portishead Catch the Tear Cover VideoSo schnell kann es auch gehen: Zehn Jahre Pause, mit »Third« ein fantastisches Comeback-Album hingelegt, Solo-Projekte nachgeschoben und nun einen Vorboten auf ein möglicherweise schon bald erscheinendes neues Studio-Album raushauen. Vor wenigen Minuten launchten Portishead das Stück »Chase the Tear«, ein Benefiz-Release zugunsten von Amnesty International anlässlich des morgigen internationalen Menschenrechtstages.

    Das fünfeinhalbminütige Stück beginnt mit einem langgezogenen synthetischen Ton, bevor der stoisch pumpende Krautrock-Rhythmus und Beth Gibbons entrückter, zarter Gesang einsetzen. Das begleitende Video zeigt das Trio im Studio, knüpft also auch an die selbstproduzierten Videos aus »Third« an. Das Stück ist bei dem Online-Händler 7Digital als MP3 erhältlich und kann vorab in Gänze gestreamt werden.

 


VIDEO: Portishead – Chase the Tear

2 KOMMENTARE

  1. Ich mag den Song und insbesondere „Third“ (wenn ich es auch nicht als Antidepressiva einsetzen würde), fand aber dennoch diese beiden Tweets von den Spex-Kollegen aus London – Popjustice – sehr amüsant:

    RT Sadly the email headed ‚Portishead Amnesty‘ isn’t about depositing last year’s woeful album in special bins outside Tesco (via @popjustice)

    RT Instead, „Portishead are releasing new track Chase The Tear for Amnesty International“. I bet that will be a bundle of laughs (via @popjustice)

    Ein Bündel Gelächter… Wo er recht hat, hat er recht. „Uplifting“ mal wieder, das neue Portishead-Stück. ;-)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .