Politik auf der Tanzfläche? SPEX diskutiert auf dem Fuchsbau Festival

Mitte August lädt das Fuchsbau Festival unter dem vielsagenden Titel »Die Hitze des Gefechts« zu zwei Tagen voller Musik, Film, Kunst und sonstigen Vehikeln für Inhalt. SPEX ist dabei und diskutiert mit vier Künstlerinnen die Frage, was genau den Dancefloor politisch auflädt.

»Wofür kämpfst du nachts?», fragt das Fuchsbau Festival in seiner vierten Ausgabe. Freiheit? Gleichheit? Den letzten Drink? Oder doch nur für uns selbst und unser Wohlsein? Seien wir ehrlich: Wir wissen es auch noch nicht so genau.

Umso schöner, dass man zwischen dem 12. und 14. August in Lehrte nahe Hannover mehr erfahren kann über persönliche und kollektive Gefechtsplätze innerhalb und außerhalb der Clubkultur. Unter dem Titel »Die Hitze des Gefechts« widmet sich das Fuchsbau Festival zeitgenössischen Fragen, Formaten, künstlerischen Arbeiten, Musik und Abenteuern. Von Performances über bildende Kunst zu elektronischer Musik und progressivem Pop. Dabei soll es keine vorgefertigten Standpunkte geben, im Gegenteil: In zahlreichen offenen Diskussionsrunden können drängende Fragen diskutiert werden.

Auch mit uns. Am Samstag, den 13. August lädt SPEX um 15.30 Uhr zu einem Gespräch um den Themenkomplex politischer Inhalte in elektronischer Musik. Wie wird Inhalt in einer Musik transportiert, die mit spärlichen Songtexten auskommt? Was hat der persönliche Kontext der Musiker damit zu tun? Und warum wird elektronische Musik landläufig immer noch als hedonistische Spaßmusik begriffen?

Diese und andere Fragen wird SPEX-Redakteur Dennis Pohl mit der britischen Musikerin Sasha Perera alias Perera Elsewhere, Mobilegirl aus Berlin sowie dem zwischen Performance und Clubkultur operierenden Künstlerduo Kobe besprechen. Wir freuen uns auf euch!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.