»Pluriversale III« – Ticketverlosung zur Eröffnung mit Hito Steyerl und Kassem Mosse

Am 03. September eröffnen Hito Steyerl und Kassem Mosse die dritte Ausgabe der Pluriversale der Akademie der Künste der Welt in Köln. SPEX weiß, wie ihr an Karten kommt.

Kriegstechnologien, militärische Überwachung und der Blick aufs Schlachtfeld – der Eröffnungsabend der Kölner Veranstaltungsreihe Pluriversale bezieht mit künstlerischen Beiträgen von Hito Steyerl (Foto oben) und Kassem Mosse Stellung zu derzeit wieder zunehmend grausamer werdenden Kriegsgeschehnissen.

Kassem Mosse, der eigentlich Gunnar Wendel heißt, ist vor allem durch seine Tätigkeit als House-Produzent bekannt. Anlässlich der Pluriversale zeigt Wendel seine Live-Audioinstallation »Combat Zones That See«. Das fortlaufende Projekt erforscht den Klang des Kriegs, genauer: des industrialisierten Schlachtfelds. Heraus kommt eine musikalisch aufbereitete Collage aus Field Recordings – das Surren von Festplatten mit Videobildmaterial, der Signalton eines Mobiltelefons an der Front, das Geräusch von Gummisohlen, die auf Asche treten.

Kassem MosseIII

Hito Steyerl nutzte die Musik des Leipzigers bereits für frühere Performances. In Köln ist die Künstlerin mit Ihrer Lecture-Performance »Eye Explosion« vertreten. Dafür reiste Steyerl in den vergangenen Jahren mehrfach nach Kobane und Suruç und wurde dort Augenzeugin des Kriegs zwischen dem IS und den kurdischen Milizen. In ihrer Rolle als Filmemacherin drängte sich ihr eine Frage besonders auf: Warum konnte sie vor Ort nichts vom Kriegsgeschehen sehen, wieso verstand sie nicht, was sie dort sah? In ihrer Performance untersucht Steyerl die Blindheit ihres eigenen Filmmaterials und entwirft dabei Spekulationen über in Kriegsgebieten eingesetzte Videoüberwachungssysteme, Luftaufnahmen und Objektverfolgung.

Die Pluriversale findet zweimal im Jahr statt, veranstaltet von der Akademie der Künste der Welt. Dem interdisziplinären Anspruch wird das Festival auch diesmal mit einem Programm aus Ausstellungen, Screenings, Diskussionen, Performances und Konzerten gerecht.

SPEX verlost 2×2 Eintrittskarten zur Eröffnung der Pluriversale mit Hito Steyerl und Kassem Mosse am 3. September in der Bayenwerft Kunsthaus Rhenania e. V., Bayenstraße 28, Köln. Wer gewinnen möchte, schickt einfach bis zum 31. August eine Mail mit dem Betreff»Pluriversale« an gewinnen@spex.de. Nicht vergessen: vollständigen Namen und Adresse angeben. Viel Glück!

Mehr über die beiden Künstler gibt es in der kommenden SPEX-Ausgabe, die am 22. September erscheint.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .