PeterLicht Stratosphärenlieder

Es ist kein Geheimnis: Ich habe diese ganzen Pop-Geschichten mit Hang zum Schlagerschmonz immer gemocht. Ob es Blumfeld mit ihrer Nähe zu den direkten, großen Gefühlen sind oder Justus Köhnckes scheinbar plakative Mythen der Club-Nacht, ich bin dabei. »Eigentlich geht es darum, wie es ist, wenn man seinen Tag in dieser Welt verbringt«, meint PeterLicht und macht gespannt auf sein Album. Licht will also den Alltag in romantischen Song-Miniaturen erforschen. Ein großes Unterfangen, kann es doch in grausamer Banalität wie in leiser Poesie enden.

    Für mich pendelt »Stratosphärenlieder« leider in erstere Richtung. Seine Geschichten von Safari-Nachmittagen und purpurnen Wolken, Verliebtheiten und Business-Männern sind in derart unangenehme Trivial-Lyrik verpackt, die auch mit ihrem Charme und dem Hang zum unprätentiösen Ton wenig Raum gut macht. Ohrwürmer in lighter Kompakt-Manier und sanftmütigen Gitarrenläufen schreiben, kann Peter natürlich. Nach dem fünften Durchlauf pfeife ich jeden zweiten Song mit, nur: Ich will das gar nicht. Vielleicht empfinde ich meinen Alltag als irgendwie politischer, schwieriger, komplizierter, ich weiß es nicht genau. »Ist sicher was für schüchterne Träumer und SPEX-Leser«, meint Hanin Elias in der Intro zu besagtem Album.

    Wirklich? Ist es schon so weit? Könnte man ja mal diskutieren: Zwischen Data-Pop-Elektronik und Indie-Songwriting gibt es ja seit längerem einen Hang zur neuen Nettigkeit. Einladend einfache Melodien und Texte, Kindlichkeit und Süße bestimmen die Plattensammlungen nicht weniger Twenty-Somethings und alle haben sich gern. Was eigentlich schön ist. Wenn aber irgendwann Refrains wie »Halleluja Sushi Sushi Bang Bang, das ist der Sommer«, auch den spießigen Gymnasiums-Streber mitsamt Papa von der CDU zur Party ans Grillfeuer holen, gehe ich lieber nach Hause. Sag ich mal besorgt polemisch. Die Platte hält dem jedenfalls wenig entgegen.

LABEL: Columbia

VERTRIEB: Sony BMG

VÖ: 22.04.2003

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.