Zwischen den Zeilen

Der Zufall treibt oft merkwürdige, letztlich aber absolut einleuchtende Blüten. Jedem halbwegs an elektronischer Tanzmusik Interessierten dürfte es bereits passiert sein, beim beiläufigen Goutieren der eigenen Platten- bzw. DJ-Set-Sammlung unerwartet über diesen einen Song, diesen ganz besonderen Track gestolpert zu sein, der die Aufmerksamkeit augenblicklich und unablässig auf sich zieht, den man zu einem früheren Zeitpunkt aber noch nicht als so wegweisend erkannt hat. In unserem Beispiel soll es daher im Folgenden um den Track »Delta NRG« von Lauer gehen und um die damit einhergehenden Verbindungen zu Arto Mwambé und das vor vier Jahren gegründete Münchener Disco- und House-Label Permanent Vacation.

    Dort erscheint Mitte September anlässlich der 50. Katalognummer der zweite Teil der Compilation-Reihe »Selected Label Works«, mit dem die Labelbetreiber Tom Bioly und Benjamin Fröhlich einen ausführlichen Überblick über ihr geschmackssicheres Händchen in Sachen Italo, Disco, Cosmic und House geben. Auf der Doppel-CD versammeln sie ihre herausragendsten Vinyl-Veröffentlichungen des letzten Jahres, 22 Stücke bildet »Selected Label Works 2« ab und darunter findet sich neben den neuen Tracks bzw. älteren Klassikern von Azari & III, John Talabot, Pollyester im Mock & Toof-Remix, Tensnake, The Embassy, Sally Shapiro und der DMX Crew auch das Eingangs erwähnte »Delta NRG« von Lauer.

    Phillip Lauer ist als Teil des Produzententeams Arto Mwambé wesentlich bekannter, als mit seinem Solo-Projekt. Gemeinsam mit Christian Beißwenger startete er im Umfeld des Offenbacher Clubs Robert Johnson vor fünf Jahren den Live-Act Arto Mwambé, eine Partyreihe bzw. das Label Brontosaurus folgten mit äußerst geschmackvollen und deepen House-Nummern. Ihre Single »Girl You Know It’s Arto Mwambé« ging vor fünf Jahren sofort durch die Club-Decke, Trevor Jackson engagierte sie umgehend als Remixer für sein Output-Label. Der vorläufige Höhepunkt bildet ihr Beitrag zur Reihe »Live at Robert Johnson«, den Arto Mwambé mit einem Live-Set soeben auf dem Clubeigenen Label LARJ veröffentlichten.

    Mit seinem Nebenprojekt Lauer arbeitet Philipp Lauer nun aber stärker an von Marshall Jefferson und Frankie Knuckles inspiriertem House. »Delta NRG«, die Single wurde bereits auf Permanent Vacation veröffentlicht und fügt sich mit seiner Symbiose aus den einleitenden Italo-Disco-Elementen sowie den wenig später einsetzenden Deep-House-Klavier-Samples nahtlos in die Klangästhetik des Münchener Labels ein.

    So schließt sich auch vorerst das sich zwischen den Zeilen auftuende Referenzsystem Philipp Lauer / Permanent Vacation / Arto Mwambé / Robert Johnson. Vorerst jedenfalls, denn zu dem Offenbacher Club wird an dieser Stelle in den nächsten Tagen mindestens noch eine Sache aufgeschrieben werden müssen.

 


STREAM: Lauer – Delta NRG


STREAM: Woolfy Vs Projections – Neeve (Permanent Vacation Remix)


STREAM: Permanent Vacation – Zucker Hut

 

Permanent Vacation – Selected Label Works 2 (CD1): Permanent Vacation – Selected Label Works 2 (CD2):
01. Woolfy vs Projections – Neeve (The Time And Space Machine Mix) 01. Moonoton – I Need You Tonight feat. Olga Ponomaryova
02. Tensnake – Need Your Lovin (Dub Mix) 02. Lexx – Serenity
03. Midnight Magic – Beam Me Up (Jacques Renault Remix) 03. Spectacle – Prism
04. Tensnake – Coma Cat 04. Woolfy vs Projections – Neeve (Permanent Vacation Tropical Heat Remix)
05. Azari & III – Reckless (With Your Love) 05. Permanent Vacation – Zucker Hut
06. Lauer – Delta NRG 06. John Talabot – Matilda’s Dream
07. Tensnake – Get It Right 07. Pollyester – German Love Letter (Permanent Vacation Remix)
08. The Embassy – Lurking (With A Distance) (Tensnake Dub) 08. Boom Clap Bachelors – L-O-V-E (Kem Fuego's Version)
09. Sally Shapiro – Miracle (Bogdan Irkük Remix) 09. Midnight Magic – Beam Me Up (The Loving Hand Remix)
10. DMX Krew – Come To Me 10. Pollyester – The Indian (Mock & Toof Remix)
11. Sally Shapiro – My Fantasy (Bottin Remix) 11. Midnight Magic – Beam Me Up (Bostro Pesopeo Remix)


Arto Mwambé – Live at Robert Johnson 6: Arto Mwambé Live:
01. Intro (M.T.A.I.) 21.08. Offenbach – Robert Johnson
02. Duster FC 03.09. Hamburg – Golden Pudel Club
03. MIDI Vice
04. Interlude 1 (Home Strainer)
05. Greatest Love
06. N ‘No r‘ G
07. Interlude 2 (Winter Hut)
08. Ohm Balance
09. One Lonely Knight
10. Love Lift
11. Btwo

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.