Sprechende Bäume und schamanische Musik: SPEX präsentiert Pantha Du Prince Conference Of Trees am Schauspielhaus Bochum. Wir verlosen Tickets. 

Vielleicht erinnern sich manche noch an Erich Kästners Nachkriegsbuch Konferenz der Tiere, in dem ein Löwe, ein Elefant und eine Giraffe ein Treffen einberufen, um den Weltfrieden wieder herzustellen. Schade eigentlich, dass so etwas in der Realität nicht möglich ist. Auch schön wäre, wenn – sagen wir – Bäume die Menschheit unter ihre Wipfel nähmen, um dem Waldsterben ein Ende zu bereiten, das in den achtziger Jahren noch vom sauren Regen herrührte und heute schlicht und ergreifend am fehlenden Wasser liegt.

Wer von den fünf kuschelnden Schamanen ist wohl Pantha Du Prince? – „Conference of Trees“ (Foto: Promo).

Der alarmierende Zustand unserer Wälder mag ein Grund dafür gewesen sein, dass Hendrik Weber aka Pantha Du Prince erneut den Wald in den Mittelpunkt eines Musikprojekts gestellt hat. 2010 brachte der Komponist und Konzeptkünstler mit Black Noise ein Album mit Field Recordings aus Schweizer Wäldern heraus. Im vergangenen August feierte sein performatives Konzert Conference Of Trees beim International Summer Festival am Kampnagel Weltpremiere. Seitdem tourt Du Prince damit durch ganz Europa und verwandelt als nächstes das Schauspielhaus Bochum in ein wisperndes, knirschendes und knacksendes Fleckchen Wald.

Dabei ist die Idee eines konferierenden Waldes nicht mal besonders weit hergeholt. Längst gilt es wissenschaftlich als erwiesen, dass auch Bäume miteinander kommunizieren können, nur eben nicht hörbar, sondern zellular über Wurzeln und Blätter, die selbst über große Distanzen hinweg Informationen austauschen. Und eben dieser Dialog ist es auch, den Du Prince mit seinen Natur- und Electro-Klängen erforschen will, die zunächst relativ für sich alleine stehen, sich im Laufe des Abends aber zunehmend ineinander schlingen, bis ein dichtes Klanggewebe entsteht, das für das komplexe Beziehungsgeflecht zwischen den Bäumen steht.

Während Du Prince für den artifiziellen Sound zuständig ist, steuert ein Percussion-Ensemble auf teils selbstgebauten Instrumenten die Klänge verschiedener Holzarten bei. Zum Ensemble gehören die beiden Musiker Håkon Stene and Bendik Hovik Kjeldsberg, mit denen Du Prince bereits bei seinem letzten Projekt zum Klang von Kirchenglocken zusammengearbeitet hat. Außerdem mit dabei ist der Messer-Drummer Manuel Chittka und der Jazz-Musiker Friedrich Paravicini, der beim letzten Album von Tocotronic mitgewirkt hat.

Der verspielt-treibende Sound, die speziellen Lichteffekte, die poetischen Landschaftsvideos und die schamanischen Kostüme verwandeln auch den Theatersaal in Bochum zunehmend in einen atmosphärischen Club, der fast anmutet, als wäre er nicht mitten in der Stadt gelegen, sondern im tiefen, tiefen Wald.

 

Das Projekt Conference Of Trees ist eine Koproduktion des International Summer Festival am Kampnagel, dem Barbican Centre in London, den Kammerspielen München und dem Schauspielhaus Bochum.

SPEX verlost 2×2 Tickets für die „Conference Of Trees“ in Bochum. Um teilzunehmen, bitte einfach eine Mail mit vollständigem Namen und dem Betreff „Conference Of Trees” an gewinnen@spex.de schicken. Viel Glück!

SPEX präsentiert – Pantha Du Prince
06. Juli Bochum – Schauspielhaus