Out Hud

Rave schlägt ja nicht bloß in Europas Clubs zurück. Als Out Hud aus New York vor ungefähr zwei Jahren im Vorprogramm von Radio 4 durch die Welt tourten, da hatten sie ein Album veröffentlicht: »S.T.R.E.E.T. D.A.D.« klang nach Dub-begeisterten Post-Rock-Kids mit Punkrock-Vergangenheit. Das sei mal so schlagwortmäßig dahingerattert, denn »Let Us Never Speak Of It Again« zeigt die Gruppe offensichtlich unzählige Partys und Live-Shows später: Out Hud zelebrieren mittlerweile das Ausufern im Geiste des Floors. Der Extended Wildstyle Mix ihrer selbst schlägt zurück. Out Hud wollen jetzt Trance, den Zustand und scheuen dabei nicht vor Trance, der Synthiefläche und Trance, dem Beat zurück. Von einer Zerrissenheit ist die Platte dabei ebenso wie von bleichem Gesicht und krasser Dekadenz.
    Tyler Pope hat die Band soeben zwar verlassen, um nur noch beim LCD Soundsystem und bei !!! zu spielen. Mit Justin Vandervolgen und Nic Offer bleiben allerdings immer noch zwei Typen, die jenen !!!-Schockbeat importieren können. Molly Schnick spielt gothisch anmutende Cello-Weisen dazu, die in der quecksilbrigen Flächenschichtung von Out Hud umhergeistern wie weiße Fähnchen in der Crack-Höhle. Die Bass-Figuren von Ab-und-zu-Sängerin Phyllis Forbes dagegen wachsen mit dem Erregungszustand des Tracks: perkussiv gesetzt, gerinnen sie zu Gleichen unter Gleichen (Bongos, Congas, E-Drums …), die im Laufe eines Sechseinhalb-Minuten-Tracks wie »The Song So Good They Named It Thrice« ein Acid-Disco-Inferno kumulieren, hysterische Bleeps inklusive. Wo !!! auf Longplayer dazu tendieren, einem schweren Stampfer noch einen folgen zu lassen und noch einen, gönnen Out Hud dem somatischen System eine kleine After Hour zwischendurch. Doch auch Tracks wie »How Long« oder »2005: A Face Odyssey« dienen vor allem einem Ziel: Sie spinnen einen Kokon um den Körper, gänzlich.

LABEL: !K7 Records

VERTRIEB: RTD

VÖ: 21.03.2005

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.