ohne abitour

en Weg dorthin legt (Kim und die Taliban bei Harald Schmidt z.B.), sich die Platte katastrophal schlecht verkauft und große Musiksender so langsam das Interesse an einem verlieren.

Und dann mittlerweile auch noch Zeitschriften wie SPEX über sie schreiben, die Band gar im Rahmen der alljährlichen Kitty-Yo-Veranstaltung in die Schaltzentrale Berliner Gegen-Hochkultur eingeladen wird (siehe News ). Aber ganz so aussichstlos scheint dann doch alles nicht. Hier das Statement der Band: "ES TUT UNS LEID, daß wir den 2. Teil unserer Abi-tour nicht spielen. Durch die geringen VVK-Zahlen ist die Produktion in den gebuchten Hallen nicht tragbar. Natürlich haben wir uns, genau wie viele von Euch auf die Konzerte gefreut, gerade nach der schönen Zeit die wir im ersten Teil der Tour (Nov/Dez 01) hatten. Aber keine Angst, dies bedeutet nicht das Ende der Band! Stattdessen werden wir wieder ins Studio gehen um Euch pünktlich zum Sommer neue Songs auf Platte und auf der Festivaltour zu präsentieren. Eure ECHTen hoffen auf ein baldiges Wiedersehen."

Echt beschissen lief der Vorverkauf der "Abi-Tour Teil 2" von Echt . Das hat man nun davon, wenn man sich vom Teenie-Image freischwimmen will, sich ab und an selbst Steine in den Weg dorthin legt (Kim und die Taliban bei Harald Schmidt z.B.), sich die Platte katastrophal schlecht verkauft und große Musiksender so langsam das Interesse an einem verlieren.
Und dann mittlerweile auch noch Zeitschriften wie SPEX über sie schreiben, die Band gar im Rahmen der alljährlichen Kitty-Yo-Veranstaltung in die Schaltzentrale Berliner Gegen-Hochkultur eingeladen wird (siehe News ). Aber ganz so aussichstlos scheint dann doch alles nicht. Hier das Statement der Band: "ES TUT UNS LEID, daß wir den 2. Teil unserer Abi-tour nicht spielen. Durch die geringen VVK-Zahlen ist die Produktion in den gebuchten Hallen nicht tragbar. Natürlich haben wir uns, genau wie viele von Euch auf die Konzerte gefreut, gerade nach der schönen Zeit die wir im ersten Teil der Tour (Nov/Dez 01) hatten. Aber keine Angst, dies bedeutet nicht das Ende der Band! Stattdessen werden wir wieder ins Studio gehen um Euch pünktlich zum Sommer neue Songs auf Platte und auf der Festivaltour zu präsentieren. Eure ECHTen hoffen auf ein baldiges Wiedersehen."

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here