O’Death – Neues Album, Tourdaten, Stream

O'Death»Für ihr neues Album ›Broken Hymns, Limbs And Skin‹, das O’Death mit Alex Newport (Two Gallants, The Locust) co-produzierten, versuchten sie vor allem, die Energie und Leidenschaft ihrer Live-Shows einzufangen und auf Platte zu bannen.« Steht da so trocken in der Presse-Mitteilung von Cooperative Music. Voll der Schock. Denn was haben denn O’Death auf »Head Home«, dem 2007 hierzulande veröffentlichten zweiten Album, als ein Transformationskraftwerk Bühnenenergie – Studiosound zu bauen? Soll das noch krasser gehen? Gerne.
Der Sound gebrochener Gliedmaßen und Hymnen wartet unter anderem auch online bei den Daytrotter Sessions. Dort zeigt das New Yorker Quintett, wie verrückte Männer schwitzen, alte Musik spielen, dabei Gas geben, Tom Waits wie einen Sonntagskirchgänger klingen lassen und die Apalachen plötzlich als Hipness-Option darstellen. Ich demonstriere das anhand einiger konkreter Beispiele und wünsche ein agreables Wochenende.

»Broken Hymns, Limbs And Skin« erscheint am 22. August (City Slang / Cooperative Music), einen ersten Song davon – »Home« – kann man auf dem O’Space streamen.


VIDEO: O’Death – Nathaniel (Live at Spiegeltent, NYC)

STREAM: O’Death – Home

O’Death Live:
30.06. A-Wien – Flex
16.08. Nürnberg – Brückenfestival
17.08. Berlin – West Germany

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.