Nun also doch: Morrissey an Krebs erkrankt

»Wenn ich sterben soll, sterbe ich eben.« Nach langen Spekulationen hat Morrissey seine Krebserkrankung jetzt doch öffentlich gemacht. Die Konzerte seiner Europatour finden dennoch statt. 

Immer wieder hatte es in den vergangenen anderthalb Jahren Gerüchte um eine schwere Krankheit gegeben. Morrissey musste mehrmals Konzerte absagen, um diverse Leiden behandeln zu lassen, unter anderem ein blutendes Geschwür, eine Lungenentzündung und eine Lebensmittelvergiftung. Stets kehrte der Musiker danach auf die Bühne zurück – offenbar gegen den ausdrücklichen Rat seiner Ärzte. Wie der einstige Smiths-Sänger nun in einem Interview mit der spanischen Tageszeitung El Mundo bekundete, musste er sich insgesamt bereits vier Krebsoperationen unterziehen. Die anstehenden Konzerte gedenkt er deswegen jedoch nicht abzusagen: »Wenn ich sterben soll, sterbe ich eben«, so Morrissey zu El Mundo.

In den kommenden Wochen sind zahlreiche Europa-Shows anberaumt, unter anderem spielt Morrissey mit seiner Band in Essen und Berlin. Zuletzt war mit World Peace Is None Of Your Business sein erstes Soloalbum seit fünf Jahren erschienen. Für 2015 hat Morrissey seinen Debütroman angekündigt.

SPEX wünscht gute Besserung.

1 KOMMENTAR

  1. Shit! Das es ihm manchmal nicht gut ging war offensichtlich. Aber das jetzt… Ich bin noch etwas geschockt. Und kann mich noch gut an einige Kommentare erinnern, von wegen, die Diva, sagt ständig Konzerte ab… Diese Deppen! Er schleppte sich offenbar trotzdem immer wieder auf die Bühne. Welch Aufopferung für die Konzertbesucher.

    Ich wünsche Morrissey von Herzen alles Gute!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here