Noch mehr Acts beim Synästhesie Festival – SPEX präsentiert

Death And Vanilla

Synästhesie, das heißt ja so beides: alles auf einmal (cool) und alles auf einmal (schlimm). Das nun in seinem vierten Jahr in der Upgradeversion anstehende gleichnamige Festival liefert vor allem Ersteres, zeitweilige Überforderung ist bei diesem Line-up trotzdem programmiert. 

Einziger Haken: Prenzlauer Berg. Sei’s drum, man muss ja nur die An- und Abreise überstehen. Denn einmal im Kesselhaus der Kulturbrauerei angekommen, schießen die Space-Rock-Veteranen von Spiritualized einen ohnehin auf den Mond. Krauty Spulenmusik kommt außerdem von Camera, Ein-Mensch-Post-Punk von Soft Moon und Gimme Danger von Jim Jarmusch.

Außerdem Afterparty davor und danach, also vor schwedischem Traum-Psych-Barock-Pop von Death And Vanilla und nach pure Psychedelic Rock aus den USA von Blac Rabbit. Dazwischen: vielleicht Bier mit Flat-White-Geschmack – alles auf einmal eben (schlimm). Wird cool.

SPEX präsentiert das Synästhesie Festival
23.11. – 24.11. – Berlin – Kesselhaus in der Kulturbrauerei

Weitere Informationen zum Festival und zum Ticketkauf finden Sie auf der entsprechenden Website

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.