ändchenhaltend nebeneinander hockt.Zuerst die Politik: Nicht nur Musik und Medien geht´s schlecht, auch die Modeindustrie tritt kürzer: In der Zeit vom 6.ten bis 8ten Juli werden die drei großen Modehäuser Versace, Givenchy und Ungaro keine Shows veranstalten. Als Grund nannten alle Häuser die veränderte Realität des Modemarktes, der derartig kostspielige und aufwendige Inszenierungen nicht gerecht werden. Bleibt abzuwarten wer an Stelle der Genannten nachgeladen wird. Dann der Gossip: Mr. JT ist nicht länger mit Apfelbäckchen Cameron Diaz verbandelt. Angeblich braucht Cameron Zeit für die Karriere, für den nächsten Film und was-nicht-alles. Justin kümmert sich derweil um den ersten eigenen Hollywood Auftritt und steht an der Seite von Kevin Spacey, Morgan Freeman und LL Cool J bei den Dreharbeiten zu „Edison“, einem Film in dem er einen Journalisten geben wird, vor der Kamera. Relevanz der Nachricht: grenzwertig, es sei denn man ist Promi-Date-jagender-Fashion-Victim der ganz harten Sorte. Ob es auch solche gibt unter den SPEX Lesern?

Wenn demnächst die Pariser Couture Schauen in die nächste Runde gehen, ist zweierlei anders: es gibt weniger zu sehen und ein weiteres Promipäärchen, dass in der front-row nicht länger händchenhaltend nebeneinander hockt.Zuerst die Politik: Nicht nur Musik und Medien geht´s schlecht, auch die Modeindustrie tritt kürzer: In der Zeit vom 6.ten bis 8ten Juli werden die drei großen Modehäuser Versace, Givenchy und Ungaro keine Shows veranstalten. Als Grund nannten alle Häuser die veränderte Realität des Modemarktes, der derartig kostspielige und aufwendige Inszenierungen nicht gerecht werden. Bleibt abzuwarten wer an Stelle der Genannten nachgeladen wird. Dann der Gossip: Mr. JT ist nicht länger mit Apfelbäckchen Cameron Diaz verbandelt. Angeblich braucht Cameron Zeit für die Karriere, für den nächsten Film und was-nicht-alles. Justin kümmert sich derweil um den ersten eigenen Hollywood Auftritt und steht an der Seite von Kevin Spacey, Morgan Freeman und LL Cool J bei den Dreharbeiten zu „Edison“, einem Film in dem er einen Journalisten geben wird, vor der Kamera. Relevanz der Nachricht: grenzwertig, es sei denn man ist Promi-Date-jagender-Fashion-Victim der ganz harten Sorte. Ob es auch solche gibt unter den SPEX Lesern?