Singend durch die Hauptstadt rauschen

Jamie Woon Lady Luck VideoApropos Burial: Der große Dubstep-Produzent aus London machte sich zuletzt wieder sehr rar, die neue Single mit Four Tet und Thom Yorke war in den letzten zwei Jahren das höchste der Gefühle. Da aber fast jede schlechte Meldung mit einem ›Aber‹ relativiert werden kann, kommt hier die gute Nachricht: aber Burial koproduzierte die neue Single »Lady Luck« des britischen Ausnahme-R&B-Crooners Jamie Woon. Zum neuen Song Woons gibt es nun ein Musikvideo, außerdem wurde der Track von Hudson Mohawke geremixt.

    Ähnlich wie der längst zum Newcomer des Jahres aufgestiegene James Blake wandert Woon auf dem schmalen Grat von Dubstep – anders als Blake nähert sich Woon aber vom Gesang der Bassmusik, während sich Blake mit seinem selbstbetitelten Debütalbum schon wieder davon zu Gunsten der Präsenz seiner Stimme entfernt hat. »Vor einigen Jahren begann ich Songs zu spielen, zu denen mir Burial einige Ratschläge gegeben hatte«, sagte Woon im Interview mit Ryan Dombal. »(Burial) leitete mich zu einer (musikalischen) Richtung und Aussage an.«

    Gerade erst war der Sohn der schottischen Folk-Sängerin Mae McKenna für zwei Shows in Hamburg und Berlin als Support von Holy Ghost! Live zu sehen, begleitet wurde Woon von Juke Dubois – ein passendes, stimmiges Setup aus Gesang und Sequencing, Drumcomputing und Beatboxen samt Looping sah man dabei, das hoffentlich nicht durch eine Bandbesetzung aufgebohrt und ›verbessert‹ wird.

    Das Musikvideo der neuesten Single »Lady Luck« des 27-jährigen Woon wurde kürzlich in den Taxen und U-Bahnen von Budapest abgedreht, den oberlippenschnauztragenden Jamie Woon sieht man darin singend durch die ungarische Hauptstadt rauschen. Parallel zum Musikvideo wurde ein Remix des englischen Glitch-Wonk-Hop-Produzenten Hudson Mohawke veröffentlicht, der gemeinsam mit dem Original von »Lady Luck« am 1. April als Single erscheint, Jamie Woons Debütalbum »Mirrorwriting« folgt eine Woche später mitsamt vorab veröffentlichter Singles wie »Night Air« und »Spiral« auf dem eigens für Woon gegründeten Polydor-Tochterlabel Candent Songs.

 


VIDEO: Jamie Woon – Lady Luck


STREAM: Jamie Woon – Lady Luck (Hudson Mohawke’s Schmink Wolf Refix)


STREAM: Jamie Woon – Night Air (Ramadanman Refix)


VIDEO: Jamie Woon – Night Air

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.