Neues in Kürze – 05.07.07

James Scott Tamborello von The Postal Service wird als Dntel mit »Early Works For Me If It Works For You II« den zweiten Teil seiner EP-Reihe veröffentlichen. Die Zusammenstellung enthält einige Outtakes und »rough sketches«, die in den Jahren 1998-2001 entstanden sind. Einen Track gibts schon vorab als Gratis-Download.

Die beiden derzeit wohl angesehensten Pop-Sängerinnen kommen im Herbst ein weiteres Mal auf deutsche Bühnen. Erstens: Leslie Feist! In den Monaten September und Oktober wird das mittlerweile bekannteste Broken Social Scene-Mitglied vier mal in Deutschland und einmal in der Schweiz auftreten. Die genauen Daten finden sich hier. Spex präsentiert.

Zweitens: Joanna Newsom! Nach ihren wenigen ausververkauften Auftritten Anfang des Jahres, wird die Harfenistin im September insgesamt sechs Mal in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu sehen sein. Hier gehts zu den Terminen.

Ebenfalls auf Tour kommen Rilo Kiley aus Los Angeles, die zudem im Oktober ihr neues Album »Under The Blacklight« veröffentlichen. Von Mitte bis Ende August wurden vier Termine in Deutschland bestätigt. Das Video zur ersten Single »The Moneymaker« kann man hier ansehen. Im über acht-minütigen Vorspiel zum Song erfährt der Zuschauer Erstaunliches über die Vereinbarkeit von Partnerschaft, Liebe und Porno-Biz.

Lemmy Kilmister wird nicht müde, weiteres Live-Material zu veröffentlichen. Am 13.07. erscheint mit »Better Motörhead Than Dead – Live At Hammersmith« ein weiterer Teil der Motörhead-Saga. Vorab gibt es schon ein Prelistening und die beiden Live-Videos der Songs ›Killers‹ und ›In The Name Of Tragedy‹. Für Ende diesen Jahres sind auch weitere Konzerte in Deutschland geplant.

Gleichfalls nach Deutschland kommen The Cinematic Orchestra. Drei Termine in Deutschland und einer in Österreich sind für Oktober bestätigt worden. Genaue Informationen finden sich hier.  

Außerdem in der Pipeline: Neue Alben von Rogue Wave, PJ Harvey und Ween. Aber der Reihe nach, oder besser gesagt chronologisch: Die Chaos-Brüder Dean und Gene Ween gaben unlängst bekannt, kommenden Herbst ein neues Album zu veröffentlichen. Laut Band-Website wurden die Aufnahmen bereits abgeschlossen, Releasetermin und Titel fehlen noch. Als Ausblick auf das Album erscheint jedoch schon am 27.07. die mit fünf neuen und exklusiven Songs bestückte »Friends EP« auf Chocodog Records.

Zach Rogue und seine Band Rogue Wave waren auch nicht untätig. Nach den viel gelobten, von Käufern eher vernachlässigten Alben »Out Of The Shadow« (2004) und »Descendend Like Vultures« (2005, beide Sub Pop) unternimmt Rogue bei Jack Johnsons Brushfire Label einen weiteren Versuch. »Asleep At Heaven’s Gate«, so der Titel des 12 Songs starken Werks, soll am 18.09. erscheinen.

Last but not least, die wohl nachhaltigste weibliche Erscheinung in einer männlich dominierten Rock-Welt: PJ Harvey ließ bestätigen, dass es nach drei Jahren, die seit »Uh Huh Her« vergangen sind, ein neues Album geben wird. »White Chalk« soll sehr akustisch geraten sein und wird am 24.09. erscheinen. Produziert haben ein weiteres Mal Flood, John Parish und Polly Jean herself.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.