Für wir berichteten). Die Leere war groß, die Ratlosigkeit ebenso: Macht man als The Robocop Kraus weiter oder nicht?

Und nun freuen wir uns, dass sie sich dazu entschieden haben, ihren Namen weiter zu tragen. So teilten The Robocop Kraus zum Wochenende denn auch mit, dass man mit Peter Tiedeken (S …

Für wir berichteten). Die Leere war groß, die Ratlosigkeit ebenso: Macht man als The Robocop Kraus weiter oder nicht?

Und nun freuen wir uns, dass sie sich dazu entschieden haben, ihren Namen weiter zu tragen. So teilten The Robocop Kraus zum Wochenende denn auch mit, dass man mit Peter Tiedeken (Station 17/One Man And His Droid) eben nicht einen Ersatz für Tobias, sondern eine adäquate Bereicherung für die Band gefunden habe: "Peter (…) kommt aus Ostriesland, hat vor ewigen Jahren mal ein Konzert für uns in seinem Heimatdorf organisiert und ist seither freundschaftlich mit uns verbändet. Er (…) isst gerne Pizza und und würde gerne mal eine echte Leiche sehen. Ausserdem ist er ein toller Musiker und sieht original aus wie eine Mischung aus Tobi und Jo. Wir sind sehr froh Peter in unserer kleinen Band willkommen heissen zu dürfen!"

Gründe zur Freude denn auch noch mehr: Nach den neuen Von Spar-Album (dazu in Kürze mehr) kommt mit der neuen The Robocop Kraus Mitte des Jahres dann auch das nächste von Tobias Levin produzierte Album.
"Ganz nebenbei haben wir fleissig neue Lieder geschrieben die wir ab dem 19. Januar im schönen Hamburg mit Tobias Levin auf Band stanzen werden. Die neue Platte wird dann (…) wahrscheinlich von den Zeugen Jehovas und Scientology, Tieren (Schlangen, Affen, Hunden), Noam Chomsky, Nim Chimsky, der Ausbeutung von Arbeitskraft, Warenströmen, Liebe und einer Portion Glück handeln."

Und wie könnte Levin selbst diese Nachricht kommentieren? "Spitzenkiirchen!", vielleicht…