NEUE LEONARDO-ERKENNTNISSE

Nicht um den di Caprio, sondern im Gegenteil, um das Allround-Genie aus dem 15. Jahrhundert, Leonardo da Vinci soll es gehen: Neuesten Erkenntnissen zufolge baute er in seine Erfindungen extra Konstruktionsfehler ein, um einerseits zu verhindern, dass man seine Ideen klaut (Urheberrechte gab es in d
Es handelte sich lediglich um kleine Veränderungen, heutzutage leicht korrigierbare Fehler in den Entwürfen, die z.B. bewirkten, dass sich das Getriebe eines schildkrötenähnlichen Panzers selbst blockierte. Eine groß angelegte BBC -Serie, für die extra einige der berühmtesten Erfindungen (Roboter, Segelflieger, Tauchanzug, Panzer) nach seinen Plänen gebaut wurden, beschäftigt sich ausschließlich mit Leonardo da Vinci. Serienmacher bzw. Produzent der Dokumentation, Michael Mosley: "Er (Leonardo) war ein schwuler, vegetarischer Pazifist, und das Paradoxe ist, dass er dann hingeht und für Kriegsherren arbeitet". Raffiniert ausgedacht hat er sich das. Denn die Kriegsherrn konnten mit dem Kram tatsächlich nichts anfangen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.